Das lang ersehnte Auswärts-Erfolgserlebnis ist da: Gestern gab's in der Fußball-Kreisklasse bei den Schechenern ein 2:0


Beim Gastspiel zum Ende der Kreisklassen-Vorrunde konnten die Gäste aus Babensham gestern endlich das lang ersehnte Erfolgserlebnis in der Ferne feiern! In Schechen gelang ein 2:0 durch Tore von Thomas Estermann und Andi Huber (Foto). Dadurch verbesserte sich Babensham auf Tabellenplatz fünf, wohingegen  Schechen auf Platz sieben abrutscht.


Das Spiel unter der Leitung des souveränen Schiedsrichter Ronny Schmidt begann ohne großes Abtasten, wobei in der Anfangsphase auf beiden Seiten die klaren Tormöglichkeiten fehlten. Das erste Highlight hatte dann Schechen, jedoch konnte der starke Goalie des TSV Babensham – Jakob Reitmaier –  die Führung im 1-gegen-1 verhindern.

Dann die Führung: Nach einem Schuss von Tommi Hof konnte der Keeper der Gastgeber das Leder nur noch nach vorne abprallen lassen und Thomas Estermann den Abstauber ohne Probleme zur 1:0 Pausenführung versenken.

Schechen erwischte in der zweiten Hälfte den bessern Start und drückte auf den Ausgleich. Doch die Babenshamer Defensive hielt und Keeper Reitmaier brachte mit einigen Paraden die Schechener zur Verzweiflung.

In der 70. Minute dann die Vor-Entscheidung: Eine Babenshamer Ecke von Stefan Fink wurde von Mathias Hintermayr unfreiwillig verlängert und am lange Pfosten konnte Andreas Huber mit einem Doppel-Tunnler aus spitzem Winkel das umjubelte 2:0 markieren. Die mitgereisten Gästefans freuten sich über den am Ende verdienten Auswärtssieg des TSV Babensham.

Die Tabelle in der Kreisklasse 2 bleibt weiterhin sehr eng und endsspannend. Babensham will am nächsten Wochenende auch wieder daheim – gegen Oberndorf – punkten, um bis zur Winterpause ein beruhigendes Polster aufbauen zu können … 

te