Zum Deutschland-EM-Schlussakt Stromausfall in Edling und Reitmehring - Kaum Einsätze für die heimischen Feuerwehren


Es braute sich wieder was zusammen: Über Stadt und Altlandkreis Wasserburg zogen gestern erneut dunkle Gewitterwolken.


Doch diesmal blieb ein schweres Unwetter wie zuletzt (wir berichteten) zum Glück aus. Heftige Sturmböen sorgten zwar dafür, dass in Reitmehring und dann auch zum Anstoß des EM-Spiels Deutschland gegen England in Edling für eine ganze Stunde der Strom  ausfiel – zu größeren Einsätzen mussten die Feuerwehren diesmal aber nicht ausrücken.

Lediglich die Feuerwehr Schlicht hatte einige umgestürzte Bäume zu beseitigen, die Straßen blockierten.

Schlimmer traf es da gestern das Inntal. Bis gegen 20 Uhr waren zahlreiche Feuerwehren im Einsatz. Unter anderem war auch die Bahnlinie Rosenheim-Kufstein unterbrochen.

Ein paar Eindrücke von den gestrigen dunklen Wolken über Stadt und Altlandkreis:

 

Foto oben: E.M. HARTL

 

Fotos: Hofbauer, Wasserburg

 

Foto: Boehlkau, Wasserburg

 

Fotos: Georg Barth, Kalteneck

 

 

Fotos: Geidobler, Soyen

 

Foto: Benno Angermeier, Albaching