Ob Bayern am nächsten Montag wenigstens teilweise zum Präsenzunterricht zurückkehren kann, ist offenbar noch völlig offen. Er könne das weder verneinen noch bejahen, sagte Bayerns Kultusminister Michael Piazolo nach dem heutigen Schulgipfel dem Bayerischen Rundfunk. Grundschüler und Förderschüler hätten bei einer Rückkehr zum Präsenzunterricht jedenfalls Vorrang, so Piazolo. Dass Grundschüler schon am kommenden Montag in voller Klassenstärke zurück in die Schulen können, schloss der Kultusminister aber aus …


Die Infektionszahlen sinken, viele Familien am Limit – die Rufe nach Lockerungen und nach einer Öffnung der Schulen werden lauter …


Beim Schulgipfel hatten sich Ministerpräsident Markus Söder und Kultusminister Piazolo per Videoschalte aus der Staatskanzlei mit Vertretern von Eltern, Lehrern und Schülern ausgetauscht. Es sei ein sehr konstruktives Treffen gewesen, so Piazolo.

Fachleute geben derweil heute insgesamt neun Empfehlungen ab, wie die Schulen wieder geöffnet werden könnten – wirklich neu sind diese Empfehlungen nicht:

  • Kohorten: Klassen und Jahrgänge sollen je nach Infektionsgeschehen in feste Gruppen eingeteilt und getrennt unterrichtet werden. Zuerst sollten Grundschüler zum Präsenzunterricht zurück.
  • Masken: je nach Infektionsgeschehen Alltagsmasken, OP-Masken oder FFP2, Ausnahmen in Grundschulen bei mäßigem Infektionsgeschehen
  • Schulbus: mehr Busse und Bahnen – medizinische Masken bei hohem Infektionsgeschehen
  • Musikunterricht: ohne Singen und Blasinstrumente
  • Sport: im Freien; in der Halle mit Abstand, Hygiene und Lüften – aber ohne Maske.
  • Krankheitssymptome: kein Präsenzunterricht bei Fieber, trockenem Husten, Bauchschmerzen, gestörtem Geruchs- oder Geschmackssinn! Eine laufende Nase, gelegentlicher Husten oder Halskratzen gehören nicht dazu (wenn keine akute Atemwegsinfektion) .
  • Verdachtsfälle: bei direktem Kontakt 14 Tage Quarantäne – Kontaktpersonen der zweiten Kategorie ohne Symptome sollen weiter am Präsenzunterricht teilnehmen; bei einem Corona-Fall in der Klasse sollen nur direkte Sitznachbarn in Quarantäne (wenn Masken getragen und Abstände eingehalten wurden).
  • Lüften: Querlüften in den Pausen und alle 20 Minuten für drei bis fünf Minuten.
  • Luftreiniger: Mobile Geräte werden als Ergänzung empfohlen.

Das Zwischenzeugnis sollte ursprünglich am kommenden Freitag, 12. Februar, ausgegeben werden. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Zeugnistermin allerdings auf den 5. März 2021 verschoben (wir berichteten).

Bund und Länder werden – wie berichtet – übermorgen beraten, wie es mit dem Lockdown weitergeht. Bayern dann anschließend, wie es im Freistaat weitergeht … Donnerstag und Freitag. Für den Montag, 15. Februar, als Öffnungstag wäre das ohnehin ja reichlich knapp!
Quelle BR