Schmierfinke am Wasserburger Bahnhof

Bundespolizei ermittelt – Über 4.000 Euro Sachschaden durch Graffiti

image_pdfimage_print

Reitmehring – Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Vatertag zwei in Reitmehring abgestellte Regionalzüge beschmiert. Einer der Züge wurde dabei von vorne bis hinten, auf insgesamt rund 80 Quadratmetern mit Graffitis besprüht. Die zweite Zuggarnitur wies eine Beschmierung von etwa drei Quadratmetern auf. Durch die Schmiereien entstand ein Sachschaden von über 4.000 Euro. Die Rosenheimer Bundespolizei hat Spuren gesichert und Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Zeugenhinweise werden unter 08031/8026 2102 entgegengenommen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Schmierfinke am Wasserburger Bahnhof

  1. Vincent van Gogh Trib.

    Solange es keine Parolen oder Beleidigungen sind kann man dass doch so lassen. Ist doch schön wenn Künstler kostenlos einen öden roten Wagon individualisieren unsere Welt ist doch trist genug da Schaden ein paar Farbtupfer nicht.Die Farbe beeinträchtigt, solange nicht die Fahrerkabine bemalt wurde, in keiner Weise die eigentliche Bestimmung eines Wagons nämlich dem Fahren.

    0

    0
    Antworten