Navi lässt VW-Fahrer im Matsch landen

Endstation Feldweg: Bauer kommt mit Bulldog zu Hilfe

image_pdfimage_print

In den frühen Morgenstunden  wollte ein 41-jähriger Wasserburger heute mit seinem VW-Touran nach Hause fahren und ließ sich vom Navigationsgerät lotsen. Den Anweisungen des Navis vertraute der Wasserburger blind und fand sich schließlich auf einem Feldweg bei Stocka in der Nähe von Rosenheim wieder. Aufgrund des starken Regens war der Boden jedoch so aufgeweicht, dass sich der VW hoffnungslos festfuhr. Der ansässige Bauer befreite den gestrandeten VW-Fahrer mit Hilfe seines Bulldogs aus der misslichen Lage, sodass dieser seine Heimreise weiter antreten konnte, meldet die Rosenheimer Polizei.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.