„Mia san g’schickt!“

Schaufenster-Dekoration in der Wasserburger Tränkgasse zum Frühlingsfest

image_pdfimage_print

fest 1Schön dekoriert zur bevorstehenden Wiesnzeit hat die Familie Mittner in der Wasserburger Tränkgasse schon ihr Schaufenster für ihren Laden Schätze ALT + NEU! Dieses Foto erhielt die Redaktion heute. Ganz nach dem Motto: „Mia san g’schickt und freuen uns auf die Frühlingsfest-Zeit!“ Oiso, mia aa … Das Unternehmen Mittner ist einer der letzten traditionellen Handwerksbetriebe inmitten der Wasserburger Altstadt – und das in der vierten Generation! Von der Anlieferung des Rohholzes bis zur Trocknung, Verarbeitung und Veredelung über die individuelle Beratung bis hin zum Verkauf wird alles in der Schreinerei verwirklicht …

fest 2

Das Konzept des Unternehmens Naturholzmöbel Mittner steht für die natürliche Verarbeitung von Holz, für äußerste Genauigkeit in der Anfertigung und für die besondere Langlebigkeit der entstandenen Produkte. Es bewährt sich bereits seit 130 Jahren und soll in der nächsten Generation konsequent fortgeführt werden.

1886 Gründung der Schreinerei durch Schreinermeister Franz Mittner.

1927
übernahm Sohn Ludwig Mittner, ebenfalls Schreinermeister den elterlichen Betrieb. Seine Ideen brachten der Handwerkstradition weiteren Aufschwung.

1965 reihte sich Sohn Johann, gleichfalls Schreinermeister, mit Übernahme des Betriebes in die Familientradition ein.
1979 Erweiterung und Modernisierung des Betriebes mit Schwerpunkt Massivholzverarbeitung

Seit 1998 steht ihm nunmehr in der 4. Generation, Sohn Johann jun. als weiterer Schreinermeister, ausgezeichnet mit einem Staatspreis, zur Seite.

2006 erfolgte die Übergabe an Sohn Johann jun. In jeder Generation wurde und wird die Lehrlings-Ausbildung zu einem wichtigen Bestreben, erarbeitetes Wissen weiterzugeben.

Seit der Gründung entstand nunmehr ein moderner und hochprofessioneller Betrieb, der das Holz als lebendes Material betrachtet und bearbeitet.

firma

Von links: Senior Chefin Irene Mittner, Chef Johann Mittner jun., Lea 5. Generation, Angelika Mittner, Senior Chef Johann Mittner


Als zusätzlicher Service wird geboten, dass das zu verarbeitende Holz, zum MOND-PHASEN richtigen Zeitpunkt umgeschnitten wird. Die Naturharz-Hartöl-Behandlung rundet zum Schluss die umweltbewusste und gesunde Herstellung der Möbel ab.

Auch die hierzulande neu entdeckten fernöstlichen Feng-Shui-Hinweise für Wohnen und Einrichten werden vom Handwerksbetrieb berücksichtigt, und dadurch ein besonderer zusätzlicher Wohnkomfort garantiert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.