Am Samstag: Parkplätze gesperrt!

Großer Tag der Oldtimer auf dem Frühlingsfest startet schon morgens

image_pdfimage_print

P1000358„Wenn die Wettervorhersagen eintreffen, es sonnig und trocken bleibt, erwarten wir sicher über 300 Autos, Motorräder, Lkw und Bulldogs aus ganz Süddeutschland.“ Nick Port und Toni Langgassner, die Organisatoren des Oldtimertreffens auf dem Wasserburger Frühlingsfest, können sich seit gestern vor Anmeldungen kaum noch retten. „Eng werd’s, oben auf dem Festgelände“, wissen die Beiden bereits jetzt. Deshalb müssen am Samstagmorgen ab 7 Uhr zwei große Parkplätze für die Frühlingsfestbesucher gesperrt werden. „Bitte, bitte parkt’s Eure Autos an diesem Morgen woanders“, so ihr Appell.

DSC_0441

DSC_0440Gesperrt sind ab 7 Uhr am Samstag die sogenannte Gassner-Wiese (Foto oben) gegenüber der Firma RKW sowie der hintere, beschrankte Parkplatz neben dem offiziellen Badria-Parkplatz (Foto unten). „Beide Flächen können gerne von den Frühlingsfest-Besuchern am Freitag bis in die frühen Morgenstunden genutzt werden, um 7 Uhr brauchen wir dann aber alle Stellplätze für unsere Oldtimer“, so Port.

 

Wer ungünstig parkt, muss damit rechnen, dass sein Wagen abgeschleppt wird. Die normalen Badria-Parkplätze sowie die Parkplätze zum Sportpark Fit&Fun sind davon nicht betroffen.

Beim Oldtimertag am Samstag, 21. Mai, öffnet das Festzelt bereits um 9 Uhr morgens. Auch viele Schausteller sperren ihre Fahrgeschäfte früher auf.

DSC_0439

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Gedanken zu „Am Samstag: Parkplätze gesperrt!

  1. Muss man nun ausgerechnet beim Frühlingsfest, die Parkplätze weg nehmen. Warum kann man da nicht 1 Woche warten. Sehr schlechte Organisation.

    6

    32
    Antworten
    1. Christian Huber Beitragsautor

      Liebe Ratschkatl, ganz im Gegenteil! Hervorragende Organisation! Meldung einfach ganz genau lesen. Die Parkplätze sind am Samstag von 7 Uhr morgens bis 13 Uhr gesperrt. Da befindet sich ansonsten kein einziger Wiesnbesucher auf dem Festplatz. Es geht nur um die Autos, die nachts dort stehenbleiben, um Autos von Besuchern, die nicht mehr heimfahren können oder wollen. Die sollten in weiser Voraussicht dann nicht auf diesen Flächen parken. Eine Woche später? Kein Festzelt, keine Verpflegung, keine Schausteller, kein gar nichts … das wär‘ richtig schlechte Organisation. Mit besten Grüßen. Wasti, Frühlingsfestlöwe …

      38

      7
      Antworten
    2. Das Oldtimertreffen ist ein Teil vom Frühlingsfest. Wär also blöd, wenn man das eine Woche später macht. 🙂

      Es fährt ein Pendelbus und man kann ja auch mal ein paar Meter gehen, oder? Also nicht gleich alles madig machen und den Organisatoren vom Frühlingsfest a schlechte Arbeit unterstellen! Die machen das nämlich richtig super!! Allen voran da Huaba, da Hasselt Moritz und die Cilli!

      Ich wünsch den Oldtimerfreunden einen erfolgreichen und sonnigen Samstag und dem Rest viel Spaß auf dem Frühlingsfest!

      36

      6
      Antworten
      1. Norbert Port

        Liebe Elphi, Du hast ganz Recht, es ist eine Riesenarbeit ´so ein Treffen zu organisieren und das Frühlingsfest ist genau der richtige Zeitpunkt und Ort dafür, so ein Treffen zu machen.
        Mit besten Grüßen
        Nick Port

        20

        5
        Antworten
  2. Bin gespannt, wieviele abgeschleppt werden müssen. Kann mir gut vorstellen, dass da keiner dran denkt, wenn er spontan sein Auto stehen lässt 😉

    15

    1
    Antworten