Volltreffer, Deutsche Telekom!

Unser Kommentar zum Dog da „Flächenstörung“ und da Vertrags-Unterzeichnung

image_pdfimage_print

Volltreffer, Deutsche Telekom! Ausgerechnet heid is da Mänätscha vo da Telekom in Wasserburg gwen und hod mit unsam Buagamoasta an Vodrog unterschrimm, dass a‘s Internet in a paar obglegne Ortsteile vo Wasserburg no schneller werdn soi. No schneller? Schön wär‘s, wenn‘s überhaupt funktioniert. 16 Stunden war seit gestern Omd bei da Telekom komplette Funkstille. An Hauffa Anschlüsse in da Oidstod sand betroffn gwen. „Flächenstörung“ hoaßt des im Telekom-Deutsch. A Panne, a Fehler – des konn jedm passiern. Aba guad wär‘s, wenn man dann de Leut, de betroffen sand, a bisserl informiert.

Zum Beispiel, wia lang de Störung dauert. Vielleicht sogar mit na kloana Entschuldigung. Bei da Telekom, do brauchst auf so wos ned hoffa. Do konnst de auf a Anfrage no saublöd oredn lossn … moand da Huaba.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 Gedanken zu „Volltreffer, Deutsche Telekom!

  1. Liaba Huaba,

    schreib doch amoi üba den damischen Hame der imma bei da Innbruckn sitzt, rumstänkert und umanand schreit. Dem sei Störung regt vui mehra Wasserburgerinnen auf wia so a Internet Zeig.

    Merce dir.

    36

    5
    Antworten
    1. Altstadtbewohner

      Dem kann ich nur beipflichten. Der ist wirklich belästigend, hoch aggressiv und bedrängt einen.

      23

      2
      Antworten
      1. Erst gestern am Spätnachmittag hab ich Besagten erlebt, als er Schüler/-innen, die in der Rosenheimerstr. auf ihren Bus gewartet haben, in einer unüberhörbaren Lautstärke anpöbelte. Auf meine Bitte, die Schüler/-innen in Ruhe zu lassen, ging er auf mich mit übelsten verbalen Beschimpfungen los. Da kriegst du Angst!

        Ich werde künftig, sollte ich ihn wieder bei seinen „Aussetzern“ beobachten, die Polizei rufen, in der Hoffnung, dass sie diesen unguten Zeitgeist aus dem Verkehr zieht.

        Sorry Huber, passt nicht zu Deinem Kommentar, aber ich glaube, nachdem dieser Typ schon mehrmals kommentiert wurde, sollten wir aufmerksam sein und couragiert handeln.

        26

        2
        Antworten
        1. Wasserbörger

          Wo ist eigentlich das „Folteropfer“ abgeblieben? Hat er aufgegeben?
          Den Pöbler würde ich zu gerne mal sehen

          9

          3
          Antworten
        2. … is des der, der oiwei bsuffa is, manchmoi an Voibart hod und meistens a Kappe drogd?

          3

          2
          Antworten
          1. Genau, das ist er!

            2

            2
  2. Vorm Innparkhaus auf den Parkbänken tummelt sich in den letzten Tagen generell ein sehr bourgeoises Publikum…

    9

    1
    Antworten
  3. Der Herr mit Kappe und inzwischen wieder ohne Bart schreit mich derzeit fast jeden Tag an. Weder zurechtweisen dies zu unterlassen noch ignorieren führen zu einer Besserung. Im Gegenteil habe das Gefühl er wird von Tag zu Tag agressiver. Beobachte inzwischen schon das reihenweise Leute extra hinter den Bänken lang gehen um ihn aus dem Weg zu gehen.
    So kann das nicht weitergehen, ich als Erwachsener Mann kann da vielleicht noch drüberstehen aber wer weiss wie so einer sich Kindern gegenüber verhält…

    13

    1
    Antworten