Schach: Wasserburg schlägt Grassau

Nochmals voller Einsatz, obwohl der Aufstieg in die A-Klasse schon feststand

image_pdfimage_print

Obwohl der Aufstieg in die A-Klasse schon feststand, kämpfte das Wasserburger Schachsextett auch in der letzten Runde der B-Klasse Nord gegen ASV J’Adoube Grassau nochmals mit vollem Einsatz. Lediglich an den beiden hinteren Brettern holten die gastgebenden Achentaler 1,5 Punkte, an den vorderen vier Brettern gewannen ausnahmslos die Gäste vom Inn.

Die Einzelergebnisse, Gastgeber Grassau zuerst genannt:

Alois König – Rudolf Kobl 0:1

Franz Schober – Herbert Huber 0:1

Peter Lucke – Martin Westermeier 0:1

Alois Maier – Alexander Witten 0:1

Michael Illenseer – Rudolf Janusch 1:0

Jonas Biebl – Brinkmann ½: ½

Endstand ASV J’Adoube Grassau – SK Wasserburg 1 ½ : 4 ½

Die Wasserburger gewannen damit alle acht Punktspiele und werden in der nächsten Saison in der A-Klasse ihr Fell verteidigen.

Endstand Schach B-Klasse Nord, Saison 2016/17

1 SK Wasserburg 16

2 RW Klettham 12 (32,5 Brettpunkte)

3 ASV J‘Adoube Grassau 12 (31)

4 PSV Dorfen III 10

5 SK Zorneding/Pöring 9

6 SU Hirschbichl 6

  1. SC Taufkirchen II 5
  2. SC Waldkraiburg III 2
  3. TV Altötting II 0

In der Bestenliste aller Einzelspieler der Liga B-Nord belegen die Wasserburger die ersten vier Plätze.

  1. Rudolf Kobl 7 Punkte
  2. Martin Westermeier 6.5
  3. Herbert Huber 6
  4. Alexander Witten 5,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.