Sägespäne brannten in Bunker

Sprinkleranlage half Feuerwehr - Wärmebildkamera im Einsatz

image_pdfimage_print

Babensham – Mit etwa 30 Mann waren die Feuerwehren aus Babensham, Wasserburg, Penzing und Wang am Samstagmittag im Einsatz: Ein Brand in einem – laut Polizei – Bunker für Sägespäne in einer kleineren Ortschaft bei Babensham war gemeldet worden. Zum Glück hatten die Wehren die Lage sehr schnell im Griff – nicht zuletzt, weil eine vorhandene Sprinkleranlage einen größeren Brand mit übergreifenden Flammen verhindert hatte, heißt es in der Polizeimitteilung. Die restlichen Glutnester wurden mittels Wärmebildkamera aufgespürt und abgelöscht.

Der mit Sägespäne befüllte Bunker wurde komplett entleert. Nach derzeitigem Erkenntnisstand dürfte der Brand im Bereich der Übergabeeinrichtung zur Förderschnecke ausgebrochen sein, so die Beamten. Der entstandene Schaden halte sich in Grenzen, weil allem Anschein nach weder am Bunker noch an der Heizungsanlage ein Schaden entstanden sei. Lediglich die eingelagerten Sägespäne sind natürlich nicht mehr zu verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.