Rennfahrer Julian Schlecht überlegen

Wasserburg: Sein zweiter Saisonsieg für den ASC in der Serienklasse G4

image_pdfimage_print

Die Wasserburger Rennfahrer Christian Gron, Julian Schlecht und Michelangelo Liebl vom ASC waren unterwegs nach Röhrnbach, wo der 49. Automobil-Clubsport-Slalom des MSC-Röhrnbach stattfand. Am Vortag wurde das Vereinsauto (unser Foto) nochmals im Autohaus Gron in Edling auf den Autoslalom in Röhrnbach abgestimmt. Diese Arbeiten zahlten sich mal wieder aus! In der Serienklasse G4 wurde es eine vermeintlich einfache Fahrt zum Sieg: ASC-Rennfahrer Julian Schlecht fuhr hier die schnellsten Zeiten. Sein zweiter Saisonsieg …

Michelangelo Liebl trat mit dem Vereinsauto des ASC-Wasserburg in der Slalom-Einsteigerklasse an. Hier kam es auf Gleichmäßigkeit an, leider hatte Michelangelo einen Pylonen-Fehler und dadurch drei Strafsekunden erhalten. Am Ende belegte Michelangelo trotzdem Platz fünf in seiner Klasse.
Christian Gron war vom rennen eher enttäuscht. Er war mit seinem Renault Clio 16V zwar sehr schnell unterwegs gewesen, aber aufgrund eines Ausrutschers und den darauffolgenden Pylonen-Fehlern, die insgesamt zwölf Strafsekunden ergaben, kam er nicht über Platz neun hinaus.

Weiter geht’s: Alle ASC-Rennfahrer starten am kommenden Sonntag, 14. Mai, in Nandlstadt beim 2. ADAC Slalom Holledau des MSC-Nandlstadt.

cg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.