Markus Stangl, der „Neuer“ der Soyener

Seit sechs Spieltagen ohne Gegentor - Der Lohn: Platz zwei in der A-Klasse

image_pdfimage_print

Er hat gut lachen, der „Manuel Neuer“ der Soyener: Markus Stangl hält seit stolzen sechs Spielen seinen Kasten sauber!   Soyen ist somit das leuchtende Aushängeschild der Fußball-A-Klasse für den Altlandkreis: Nachdem alle fünf Heimat-Teams aus der Keller-Region am Wochenende alle Spiele verloren haben, sticht Soyen auf seinem Relegationsplatz zur Kreisklasse heraus! Landete man doch gestern einen klaren und verdienten 3:0-Heimsieg gegen Eiselfings Zweite, die – als kleiner Trost – mit 24 Punkten von den betroffenen Sorgenkindern am anderen Ende der Tabelle immerhin noch am besten dastehen.

Der TSV Soyen fuhr einen nie gefährdeten Sieg gegen die Gäste aus Eiselfing ein.

Die Soyener starteten dominant und erarbeiteten sich in den ersten 25 Minuten sehr viele Chancen. Tobias Uschold gelang in der 29. Minute das 1:0. Uschold bekam einen Abpraller im 16er genau auf den Fuß und musste nur noch einschieben.

Soyen war weiterhin die bestimmende Mannschaft, Eiselfing konnte sich nur selten mit einem Konter befreien. In der 42. Minute erzielte die Nummer 13, Yannik Mayer, das 2:0 für die Soyener.

Nach der Pause so um die 55. Minute aber zogen sich die Hausherren zurück und Eiselfing konnte so den Druck erhöhen. Dabei entstanden gute Möglichkeiten für die zweite Mannschaft aus Eiselfing. Genau aber ab dem Moment, als es gefährlich wurde, erhöhten die Männer von Trainer Göschl wieder die Schlagzahl. In der 86. Minute gelang Thomas Probst das 3:0 für das Heimteam. Somit ist man nun seit sechs Spieltagen ohne Gegentreffer …

jn

Foto: TSV Soyen

So haben sie gestern das Derby gespielt (links Soyen – rechts Eiselfing II):

Markus Stangl 1 1 Mathias Muehlbauer
Sebastian Franzler 2 2 Patrik Hartl
Matthias Redenboeck 4 3 Stefan Vergin
Paul Neugebauer 5 4 Martin Herzog
Andreas Baumgartner 6 5 Markus Oettl
Alexander Groeger 8 6 Martin Oberlinner
Tobias Proksch 9 7 Engelbert Freiberger
Yannick Mayer 13 8 Johannes Lechner
Michael Baumgartner 14 9 Andreas Fischer
Tobias Uschold 16 10 Nikolaus Mueller
Tom Schiller 21 11 Martin Huber
Ersatzbank
Thomas Probst 10 12 Raphael Fischer
Manfred Haindl 12 13 Andreas Poschner
Matthias Held 15 14 Marco Schuierer
Makan Coulibaly 20
Arkadius Ritter 27
Trainer
Göschl, Markus Hanslmeier, Florian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.