Kreisliga, wir kommen !

Edling feiert endlich Aufstieg - Ramerberg nicht zu bremsen

image_pdfimage_print
Die Fäuste geballt: Geschafft jubeln die Torjäger Rico Altmann (links) und Kenny Weinzierl von der DJK SV Edling.  Foto: Renate Drax

Die Fäuste geballt: Geschafft jubeln die Torjäger Rico Altmann (links) und Kenny Weinzierl von der DJK SV Edling. Fotos: Renate Drax

Edling/Ramerberg/Eiselfing – Edling ist in der Kreisliga! Die „Erste“ der Fußballer um Coach Peltram hat endlich den Traum des Aufstiegs erfüllt. Mit einem 8:0-Kantersieg im Derby gegen den SV Forsting/Pfaffing schafften Kenny, Rico, Claudio und Co die entscheidenden drei Punkte. We are the Champions klang es über den Sportplatz und vollgefüllte Bierhumpen wurden zum Feiern herangeschleppt. Riesenjubel auch in Ramerberg vor einer Stunde. Zeitgleich fertigten sie Trostberg im letzten Heimspiel mit 7:0 ab und nun reicht dem Jesse Kleiner-Team am nächsten Sonntag ein Unentschieden bei Rivale Seeon-Seebruck. Und noch einmal Riesenjubel: Eiselfing reichte ein einziges Tor, um gegen Kraiburg drei Punkte zu holen und somit daheim den Klassenerhalt zu sichern. 

Kreisliga - wir kommen !

Kreisliga – wir kommen !

Doch bevor in Edling der Torreigen beginnen konnte, gab es eine Schweigeminute für den bei einem Motorradunfall tödlich verunglückten Edlinger Sportsfreund Günther Wagner (wir berichteten). Sein Sohn Michael ist der Coach der zweiten Mannschaft, er selbst war der zweite Vorsitzende des Sport-Fördervereins.

Kämpferischer Einsatz auf beiden Seiten im Derby in Edling.

Großer kämpferischer Einsatz auf beiden Seiten im Derby in Edling.

Ein Unentschieden hätte den Hausherren schon gereicht. Doch mit voller Stürmerkraft wollte die Mannschaft den Aufstieg an diesem Nachmittag klarmachen. Zweimal trafen für Edling Kenny Weinzierl und Rico Altmann, je einmal Martin Häuslmann, Claudio Hala, Daniel Walther und Andi Hammerstingl.

Ein torreicher Tag in der Kreisklasse 2 – auch der SV Ramerberg traf gleich Sieben auf einen Streich. Der zweite Platz – die Berechtigung zur Relegation – wurde somit gefestigt. Riesengroß der Jubel um das junge Team, das zum Saisonbeginn erst frisch aus der A-Klasse kam. Finale Spannung ist nun am Sonntag, 26. Mai, bei Seeon-Seebruck angesagt, das 3:0 beim TSV Wasserburg absahnte und ebenfalls noch große Hoffnungen hat. Nicht zu vergessen der TSV Babensham, der diesmal spielfrei war – aber am letzten Saisontag daheim gegen Wasserburg  sein eigenes Wörtchen mitreden möchte.

Während Maitenbeth den Kopf hängen lassen musste – der drittletzte Tabellenplatz heißt Abschiednehmen von der Kreisklasse – durfte Eiselfing die Arme hochreißen zum Sieg. Spannend war’s – doch am Ende reichte ein knappes 1:0 gegen Kraiburg, um an der Kreisklasse festhalten zu können. Man ist gerettet!

Hier ein paar Eindrücke vom neuen Kreisligisten Edling gegen den SV Forsting:

[nggallery id=32]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.