Guad g’macht: Ein Remis beim Sportbund!

Auftakt der Relegation zur Bezirksliga für die SG Reichertsheim/Ramsau

image_pdfimage_print

Sg 1Reichertsheim/Rosenheim – Vor 350 Zuschauern behielt die SG Reichertsheim/Ramsau die Nerven im Relegationsauftakt zur Bezirksliga! Gegen den Bezirksligisten Sportbund DJK Rosenheim II im Josef März-Stadion! Andi Hundschell war es, der in der 71. Minute den viel umjubelten Ausgleich schaffte zum 1:1-Endstand vor den mitgereisten Fans. Keine schlechte Ausgangs-Situation! Zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt für unser Team aus dem Altlandkreis war den favorisierten Hausherren der Führungstreffer gelungen …

Sg 2

Der Spielverlauf:

Nach kurzem Abtasten hatten die Hausherren des Sportbunds mehr Spielanteile, die SG-Abwehr um Christian Bauer und Tom Schaberl stand jedoch recht sicher. Bei den Schüssen von Florian Schinzel (13./23.) und Stefan Millich (25.) war Keeper Löw auf dem Posten. Die Reichertsheim-Ramsauer kämpften sich zurück ins Spiel und fast der Führungstreffer für die SG, als sich Keeper Rott und ein Rosenheimer Verteidiger gegenseitig behinderten, doch bevor Andy Hundschell reagieren konnte, wurde der Ball noch weggeschlagen (35.).

Eine kalte Dusche gab es für die SG praktisch mit dem Halbzeitpfiff, als Christian Schnebinger einen Freistoß aus 25 Meter im kurzen Eck zum 0:1 versenkte (45.).

Die Reichertsheim-Ramsauer kamen mit Engagement aus der Kabine und mit mehr Drang nach vorne. Nach einem Freistoß aus 40 Meter von Alex Baumgartner, konnte Keeper Rott den Ball nicht festhalten, beim Nachschuss von Andy Hundschell machte er seinen Fehler wieder gut (49.).

Andy einfach wunderbar“!

Kurz darauf tankte sich Andy Hundschell wieder durch, traf aus spitzem Winkel jedoch nur das Außennetz (62.). In der 71. endlich der verdiente Ausgleich. Traumpass von Albert Schaberl auf den überragenden Andy Hundschell, der davonzog und unter dem grenzenlosen Jubel der vielen mitgereisten Reichertsheimer-Ramsauer Fans aus kurzer Distanz zum 1:1 einschoss.

Die Hausherren zeigten sich kurz geschockt und investierten wieder mehr in die Offensive. Schinzel Florian zwang Keeper Matthias Löw aus 10 Meter zu einer spektakulären Fußabwehr (77.), Doppeltes Pech für Rosenheims Johannes Zottl, der aus acht Meter um Zentimeter am langen Eck vorbeizielte (85.), er verdrehte sich auch noch das Knie und musste mit dem Rettungswagen abtransportiert werden (89.). Noch ist nichts gewonnen, doch das Unentschieden und das auswärts erzielte Tor könnten zum Schluss Gold wert sein. 

Die SG Reichertsheim-Ramsau wünscht dem Rosenheimer Johannes Zottl alles Gute und eine schnelle Genesung.         ws

SG 3

Der weitere Relegationsverlauf:

Nun ist die zweite Begegnung der Relegation schon am Freitag in Ramsau um 18.30 Uhr!

Der Gesamt-Sieger dieser beiden Begegnungen spielt dann am 4. Juni um 18.30 Uhr erst beim Sieger der beiden Begegnungen aus TSV Grafing gegen die SG Schönau. Das Rückspiel ist hier am 7. Juni. Der Sieger aus diesen Partien ist dann der Aufsteiger in die Bezirksliga!

 

Und so spielte Reichertsheim (rechte Spalte) heute abend in Rosenheim (Quelle bfv):

Simon Rott 1 1 Matthias Loew
Milan Novak 2 2 Alexander Baumgartner
David Kurz 3 3 Korbinian Klein
Sebastian Niesner 4 4 Christian Bauer
Naoto Ishii 5 5 Thomas Schaberl
Werner Wirkner 6 6 Sebastian Greimel
Stefan Millich 7 7 Stefan Sperr
Christian Schnebinger 8 8 Albert Schaberl
Johannes Zottl 9 9 Sebastian Loipfinger
Florian Schinzel 10 10 Andreas Hundschell
Maximilian Lampl 11 11 Florian Koroschetz
Ersatzbank
Johannes Rottmueller 22 19 Christian Kaduk
Ludwig Peetz 12 12 Marcus Plattner
Alban Obri 13 13 Simon Fenzl
Janis Sepper 14 14 Lukas Gaier
Davide Guerrieri 15 15 Andreas Keilhacker
16 Sebastian Pichlmeier
17 Peter Huber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.