Gesund und fit mit dem Badria

Inn-Salzach-Klinikum setzt sich mit betrieblicher Gesundheitsförderung auseinander

image_pdfimage_print

Die betriebliche Gesundheitsförderung ist ein Thema, über das sich die Arbeitgeber mehr und mehr Gedanken machen. Investitionen in die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vermindern krankheitsbedingte Ausfälle und unterstützen auch erfahrene Beschäftigte dabei, länger leistungsfähig ihren Beruf auszufüllen. Das stärkt die Potenziale der Beschäftigten, aber auch die Position als attraktiver Arbeitgeber. Mit ihrem Einsatz in der Gesundheitsförderung und -prävention zeigen Arbeitgeber, dass sie Verantwortung für die Menschen in ihrem Betrieb übernehmen.

Auch das kbo-Inn-Salzach-Klinikum Wasserburg am Inn hat sich schon seit längerer Zeit mit dem Thema Prävention und betrieblicher Gesundheitsförderung auseinandergesetzt. Das kbo bietet bereits  Entspannungsverfahren, Rückenschule, Raucherentwöhnung, diverse Sportmöglichkeiten einschl.  betriebseigenes Fitnessstudio und Fährräder an. Das jüngste Projekt ist nun eine Kooperation mit dem Bade-, Sport- und Freizeitzentrum Badria der Stadtwerke Wasserburg a. Inn. So ganzheitlich, komplex und flexibel, wie das Thema „Gesundheit“ ist, hat das kbo-Inn-Salzach-Klinikum auch die Angebote und Konzepte gestaltet.

Schwimmen und saunen ist gesund, es stärkt das Immunsystem, belebt den Kreislauf, löst Verspannungen und schont die Gelenke – um nur ein paar positive Aspekte zu nennen. Betriebsratsvorsitzender Josef Schwarzenböck und Verwaltungsleiter Tobias Forstner haben sich zusammen mit den zuständigen Mitarbeitern der Stadtwerke Wasserburg beziehungsweise dem Badria ein Konzept überlegt, wie es möglichst unkompliziert gelingt, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der kbo einen vergünstigten Eintritt ins Badria zu ermöglichen. Egal ob schwimmen oder saunen, die Mitarbeiter des kbo erhalten bei ihrem Eintritt ins Badria eine Ermäßigung in Höhe von drei Euro. Der hierfür notwendige Gutschein wird im Betriebsratsbüro des kbo ausgehändigt.

Dem kbo war es wichtig, dass der Gutschein nicht nur für einen Einzeleintritt gilt, auch bei einer Familienkarte soll der Rabatt unkompliziert und ohne großem Aufwand genutzt werden können. Denn nicht nur sportliches Schwimmen und gesundes Schwitzen, sondern ganz sicher auch ein entspannter Familienausflug sorgt für Wohlbefinden und fördert die Gesundheit.

Die Stadtwerke freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit und sind bereits gespannt, wie das Angebot von den kbo-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern angenommen wird. Bürgermeister Michael Kölbl und Badria-Betriebsleiter Günter Rödel haben die Gutscheine persönlich an Verwaltungsleiter Tobias Forstner und Betriebsratsvorsitzender Josef Schwarzenböck überreicht.

Foto: Der kbo-Betriebsrat Josef Schwarzenböck, Bürgermeister Michael Kölbl, kbo-Verwaltungsleiter Tobias Forstner, Betriebsleiter Badria Günter Rödel bei der Übergabe der Gutscheine.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.