Edling jubelt: Rico, wunderbar!

Fußball-Kreisliga: Dreierpack von Altmann und einmal Häuslmann in Großholzhausen

image_pdfimage_print

Wenn man in der Kreisliga aktuell nach einer Mannschaft der Stunde sucht, ist man sich wohl einig, dass man am DJK-SV Edling nicht vorbeikommt! Nachdem man die Hinrunde noch auf dem Relegationsplatz abgeschlossen hatte, führt man die aktuelle Rückrunden-Tabelle souverän mit sieben Siegen aus acht Spielen an – und das trotz eines großen Verletzungspechs bei Stammspielern. Aktuell hat man sich auf den vierten Tabellenrang vorgekämpft! Zwar stehen noch einige Nachholpartien aus, jedoch ist der Tabellenstand eine schöne Momentaufnahme für die Mühen der Edlinger Elf. Unser Spielbericht und unsere Vorschau …

Foto: Renate Drax

 Edling weiterhin furios

Was wäre in dieser Saison nur möglich gewesen, fragt man sich wohl beim DJK-SV Edling, nachdem man auch beim Angstgegner aus Großholzhausen mit 4:2 bestehen konnte. Nachdem man die Vorrunde in den Sand gesetzt hatte, dreht man in der Rückserie nun richtig auf und klettert von Spieltag zu Spieltag weiter in der Tabelle. Diesmal war es vor allem Rico Altmann (unser Foto), der mit einem Dreierpack für großen Jubel im Edlinger Lager sorgte.
Die Partie fand erst auf einem durchschnittlichen Niveau statt. Dem Gast aus Edling fehlte der Zugriff und dem ASV Großholzhausen gelang es zu selten gefährlich ins letzte Angriffsdrittel vorzudrängen. So plätscherten die ersten zwanzig Minuten dahin, bis der ASV Großholzhausen für den ersten Aufreger sorgte. Nach einem Kopfball zappelte der Ball im Netz, wurde allerdings vom Schiedsrichter nach einer strittigen Abseitsposition nicht gegeben.

In der Folge kam auch der DJK-SV Edling erstmals gefährlich vor das Gehäuse der Heimelf. Nach einer Flanke von Rico Altmann kam Freddy Schramme an den Ball, brachte jedoch aus kurzer Distanz nicht mehr genug Druck hinter den Ball, so dass der Torwart parieren konnte. Der ASV Großholzhausen war zu meist durch Standards gefährlich, allerdings fehlte der letzte Punch, um den Ball über die Linie zu drücken.

In der 37. Minute fiel dann der erste Treffer der Partie. Nachdem sich Freddy Schramme über die linke Seite durchsetzen konnte, fand er mit seinem Gassenpass Martin Häuslmann. Dieser blieb cool vor dem Tor und überlupfte den herausstürmenden Moller.

Zum Ende der Halbzeit nahm die Partie dann noch einmal richtig Fahrt auf, denn der ASV Großholzhausen konnte schnell den Ausgleich herstellen. Nach einer Ecke von der rechten Seite war es Markus Hacke, der aus kurzer Distanz einköpfen konnte. Der DJK-SV Edling drängt daraufhin jedoch sofort wieder auf den Führungstreffer und hatte durch Rotherbl und Altmann zwei gut Abschlüsse, die jedoch nicht den Weg in die Maschen fanden.

In der 43. Minute sollte der Führungstreffer aber doch noch fallen. Nach einer Rotherbl-Flanke war Rico Altmann zur Stelle und drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie.

So ging es nach furiosen Schlussminuten mit einem 2:1 für den DJK-SV Edling in die Pause.

Nach der Pause zeigte sich die Eck-Elf weiterhin engagiert und drängte auf die Vorentscheidung. Diese gelang dann in der 53. Minute. Nachdem Freddy Schramme auf der linken Seite drei Gegenspieler düpierte, legte er mustergültig zu Rico Altmann quer, den Ball nur noch einschieben musste.

Obwohl der DJK-SV Edling nun eigentlich alles im Griff haben hätte sollen, kam der ASV Großholzhausen gleich zu mehreren Großchancen. Immer wieder gelang es durchzubrechen und alleine vor Robert Huber aufzutauchen. Allerdings fehlte es am heutigen Tag an der Kaltschnäuzigkeit, um den Anschluss herzustellen. Doch auch der DJK-SV Edling hatte noch weitere Chancen.

Der eingewechselte Toni Prietz hätte Georg Moller beinahe mit einer direkten Ecke überrascht, scheiterte jedoch an der Querlatte und den Fingerspitzen des Torwarts. Chancenlos war Moller dann beim dritten Treffer von Altmann, der nach einer Rotherbl-Flanke gegen seine Laufrichtung köpfte und den Deckel draufmachte.

Für das letzte Highlight der Partie sorgte dann noch Martin Stadler vom heimischen Team, der nach einer schönen Kombination noch einen Gegenspieler aussteigen ließ und dann überlegt zum 4:2-Endstand einschob.
Durch den Sieg rutscht der DJK-SV Edling am ASV Großholzhausen vorbei und belegt momentan den vierten Tabellenrang. Die Großholzhausener Elf hingegen hängt weiterhin im grauen Tabellenmittelfeld herum und belegt Platz sieben.

Der kommende Sonntag

Im Gegensatz zu den Ebrachkickern spielt die Reichertsheimer Elf eine konstante Saison und findet sich zu Recht auf dem Relegationsrang zur Bezirksliga wieder.

Neben der besten Offensive der Liga ist auch die Defensive der Gäste äußerst gefestigt. Das bekam die Elf von Stefan Eck auch im Hinspiel zu spüren, als man auswärts mit 1:4 baden ging. Doch, dass der SV Reichertsheim eine Art „Lieblingsgegner“ ist, zeigt ein Blick auf die Bilanz der letzten Jahre. Bei sieben Vergleichen auf Punktspielebene konnte der DJK-SV Edling fünf Mal als Sieger hervorgehen und wird natürlich auch am kommenden Sonntag alles dafür geben, diese Statistik weiter auszubauen.

Der SV Reichertsheim allerdings wird hier deutliche Einwände einbringen, so will man weiterhin Druck auf den TSV Wasserburg ausüben, um in den restlichen Spielen noch einmal auf Tuchfühlung mit dem direkten Aufstiegsplatz zu kommen. Ob das gelingt, wird sich am kommenden Sonntag im Edlinger Ebrachstadion zeigen.

dw

So hat Edling zuletzt gespielt (rechte Seite):

Georg Moller 1 1 Robert Huber
Fabian Riepertinger 2 2 Bernhard Müller
Fabian Kuba 3 4 Robert Plischke
Florian Lippert 4 5 Niki Putner
Marinus Grill 5 6 Lukas Fuchs
Alois Dostthaler 6 7 Guiseppe Costanzo
Martin Stadler 8 8 Maximilian Fredlmeier
Markus Hacke 9 9 Frederik Schramme
Florian Quirin Grill 11 11 Rico Altmann
Josef Schober 13 14 Martin Haeuslmann
Thomas Antretter 18 18 Thomas Rotherbl
Ersatzbank
Max Barbarino 22 3 Christoph Schex
Maxi Schober 7 10 Toni Prietz
Jakob Seidel 10 12 Thomas Denkschmid
Stefan Ass 12 19 Bastian Baumann
Konrad Antretter 14
Maximilian Lippert 15
Julian Borek 16
Trainer
Riepertinger, Franz Eck, Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.