Das Rettungs-Zentrum in neuem Glanz

Einweihungsfeier für Einsatzgebäude von Berg- und Wasserwacht mit zahlreichen Gästen

image_pdfimage_print

Es ist vollbracht: Nach rund 3000 ehrenamtlichen Arbeitsstunden konnten die Wasserburger Berg- und Wasserwachtler am gestrigen Samstag mit Stolz ihr frisch renoviertes Rettungszentrum im Burgerfeld präsentieren. Zahlreiche Gäste aus dem Wasserburger Umland sowie die Mitglieder der jeweiligen Ortsgruppen und der Feuerwehr hatten sich zu leckerem Grillgut, Bier und Kuchen versammelt, um die Einweihung bei strahlendem Sonnenschein gebührend zu feiern.

Bereits im vergangenen Jahr hatte das Bayerische Rote Kreuz seine Garage im Burgerfeld der Wasserwacht zur Verfügung gestellt. Dadurch konnte sich die Ortsgruppe unter dem Vorsitzenden Alexander v. Löwenfeld endlich platztechnisch ausweiten und mit den lange anstehenden Renovierungsarbeiten beginnen. Der Umbau wurde zu einem Großteil aus eigenen Mitteln gestemmt, besonders der Nachwuchs unter Jugendleiterin Katrin Mayer hatte sich tatkräftig an den Arbeiten beteiligt.

„Der Umbau war dringend notwendig – uns ist wirklich der Platz ausgegangen“, meinte Christina Spötzl aus der Vorstandschaft der Wasserwacht bei einem Rundgang durch die umgebauten Räume. Nun bietet die Garage den Einsatzfahrzeugen, Booten, der umfangreichen Taucherausrüstung und den Mitgliedern der Einsatz- und Jugendgruppen endlich genügend Platz. Besonders stolz sind die Wasserwachtler auf eine große Lounge mit Sitzcouch – immerhin sollen die Räumlichkeiten nicht nur für Einsatzbesprechungen und Lehrveranstaltungen genutzt werden, sondern auch als gemeinsamer Treffpunkt dienen, um das Miteinander und den Zusammenhalt der Mitglieder stärken.

Im Rahmen der Einweihungsfeier am gestrigen Samstag begrüßte Fabian Posch, der neue Bereitschaftsleiter, die versammelten Gäste neben einem feierlichen Gottesdienst vor den Garagen. Auch die Zentrale der Bergwacht zeigt sich in neuem Glanz – durch den Ausbau der Garagen für die Einsatzfahrzeuge konnte auch hier mehr Platz für die Mitglieder und ihre Ausrüstung geschaffen werden. HF

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.