Schüler verletzt – Unfallfahrer, bitte melden!

Bub (14) hatte erst gemeint: „Passt scho"- Dann aber doch in Klinik

image_pdfimage_print

BlaulichtBad Aibling – Um Mithilfe bittet die Polizei zu einem Unfall, der sich am heutigen Freitag gegen 7.30 Uhr in Bad Aibling ereignete: Ein 14-Jähriger war auf dem Schulweg und benutzte dabei einen Abkürzer. Der Bub ging dabei an der Baustelle vom ehemaligen Schloss Prantseck in der Adalbert-Stifter-Straße vorbei und nahm hierbei einen Abkürzer über ein dort befindliches Wiesengrundstück, das in einen unbefestigten Zufahrtsweg zur Baustelle (Sackgasse) mündet. Dort fuhr ein VW rückwärts herab und stieß gegen den Schüler …

… der dadurch zu Boden stürzte und leicht verletzt wurde. Der Bub erlitt Schürfwunden und eine Prellung am Knie und Rücken. Der Pkw-Fahrer stieg aus und erkundigte sich bei dem Schüler, ob diesem etwas fehle. Passt scho, habe der Bub gemeint, so die Polizei. Ein großes Loch in der Hose war jedoch ersichtlich. Der Pkw-Fahrer wollte den Schüler noch zur Schule fahren, was dieser aber ablehnte. Beide Personen trennten sich dann – ohne die Personalien ausgetauscht zu haben. Der Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort und der Schüler ging weiter zur Schule.

Von dort aus wurde dann jedoch der Sanka gerufen, da der 14-Jährige über Schmerzen klagte. Mit dem Sanka kam er zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Bad Aibling

Der Fahrer des Pkw sowie eventuelle Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Aibling zu melden – unter 08061-90730.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.