Dirndl, Karohemdn – dass da schwindlig werd

image_pdfimage_print

DSCF6579

Na, gestern am Pfingstsonntag hods amoi ned gregnet aufm Frühlingsfest in Wasserburg. De Stimmung im Festzelt war subba mit de Rottaler – und des Publikum war a bissal gmischter ois sonst. Oiso a bissal. Mehr Jung und Oid gemeinsam irgendwia. Zum Feiern gab’s an Haufa Gründ – da Luki aus Babensham zum Beispiel is 21 worn und hod glei de Musi recht schneidig dirigiert. Des vagisst ma ja sei Leben lang nimma. Im Sternenzelt is obganga bei da Bauern-House-Party und zwischen am Uni undam Fit und Fun kannt ma ja agrad a Rollbandl aufbaun – so werd da laufend de ganze Nacht lang hin und herpendelt. Bis zum frühen Morgen, vastät se. Und de bayerischen Trachten san ja sowieso da Hammer – so vui fesche Dirndl-Gwander und roade, blaue, greane, lilane, groß und gloa-karierte Karo-Hemden in de Lederhos’n – dass da ganz schwindlig werd.

Wenn's Nacht werd aufm Frühlingsfest - dann glitzert nur no ois ...

Wenn’s Omnd werd aufm Frühlingsfest – dann glitzert nur no ois wia inam Zauberland…

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.