EHC: Linda geht, Sertl kommt

Neuer Torhüter der Waldkraiburger Löwen kommt vom Vizemeister Lindau

image_pdfimage_print

Der EHC Waldkraiburg hat einen Nachfolger für den nach Hannover wechselnden Schlussmann Björn Linda gefunden: Von den EV Lindau Islanders wechselt Korbinian Sertl in die Industriestadt. Der 24-Jährige kommt mit Zweitliga-Erfahrung zu den Löwen, freut sich auf seine neue Mannschaft und hat ambitionierte Ziele.

Korbinian Sertl wurde 1993 in Peißenberg geboren und begann seine Eishockey-Karriere in der Nachwuchsabteilung des Iserlohner EC, für dessen Junioren er in der Schüler-Bundesliga aktiv war. In der Folge ging es in die Jugend-Bundesliga zu den Hannover Indians, anschließend spielte er in der DNL für Iserlohn, Riessersee und den EV Füssen. 2012 ging es zurück nach Garmisch und im gleichen Jahr feierte er sein Debüt in der 2-Bundesliga bei den Werdenfelsern.

Mit einer Förderlizenz spielte er 2014/2015 beim ERC Sonthofen in der Oberliga, außerdem machte er mehrere Spiele als Ersatz-Torwart in der DEL für den EHC Red Bull München. 2015 wechselte er fest nach Sonthofen, spielte auch für Kaufbeuren in der DEL2 und schloss sich ein Jahr später dem EV Lindau an.

In der letzten Saison in der Oberliga Süd machte er 26 Spiele für die Islanders und verzeichnete dabei einen Gegentorschnitt von 3,23 Treffer pro Spiel. In der Verzahnungsrunde und den Playoffs kamen weitere 18 Spiele hinzu, hier wurde es ein Schnitt von 3,11 Treffern. „Ich habe während der Saison schon gemerkt, dass es in Waldkraiburg ziemlich professionell abläuft und ich freue mich sehr, dass ich jetzt zu den Löwen wechseln kann“, so der 24-Jährige.

Ab August möchte Sertl in Waldkraiburg sein, um im Sommertraining mit Trainer Sergej Hatkevitch loszulegen und sich einzugewöhnen. Sertl: „Ich habe mit dem Trainer schon gesprochen und er hat mir gesagt, welche Rolle er für mich im Team sieht. Das hat alles gepasst und ich hoffe, dass wir innerhalb der Mannschaft, bei der ein kleiner Umbruch ansteht, einen guten Teamgeist entwickeln und unsere Ziele erreichen können.“ Das sind natürlich der Klassenerhalt für den EHC in der Oberliga und nach Möglichkeit das erstmalige Erreichen der Playoffs.

Der EHC Waldkraiburg heißt Korbinian Sertl herzlich bei den Löwen willkommen, bedankt sich an beim EV Lindau für die Freigabe des Spielers und wünscht dem Torhüter eine erfolgreiche und verletzungs-freie Saison. GM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.