Chiemsee-Ringlinie startet in die siebte Saison

Einheimischenticket ab sofort im Bus erhältlich

image_pdfimage_print

chiemseeringlinieauftakt2013aAm Samstag, 18. Mai, wird die Chiemsee-Ringlinie (RVO 9586) wieder ihren Betrieb aufnehmen und bis 29. September mehrmals täglich die Region um den Chiemsee abfahren. Bei der Auftaktveranstaltung am Montag in Gstadt hoben die Grußwortredner – Bürgermeister Bernhard Hainz (Gstadt), stellvertretender Landrat Josef Huber (Rosenheim), stellvertretender Landrat Josef Konhäuser (Traunstein), Vorsitzender des Abwasserzweckverbandes (AZV) und Bürgermeister Josef Mayer (Rimsting) sowie Nikolaj Eberlein (Bereichsleiter RVO) – die touristische Bedeutung der Chiemseeringlinie hervor, die im vergangenen Jahr an 135 Einsatztagen mehr als 16000 Fahrgäste transportierte.

Da die Busse mittels Anhänger jeweils zwischen 18 und 22 Fahrräder – seit 2012 auch E-Bikes – kostenpflichtig mit sich führen können, eröffnen sich für die Fahrgäste der Chiemseeringlinie zahlreiche Möglichkeiten für kombinierte Wander- und Fahrradtouren. Die Bevölkerung der Betreibergemeinden – Aschau, Bad Endorf, Bernau, Breitbrunn, Chieming, Grabenstätt, Grassau, Gstadt, Prien, Rimsting, Seeon-Seebruck, Übersee – kann für die Chiemseeringlinie eine verbilligte Tageskarte zum Preis von 4 Euro erwerben. Ab dieser Saison gibt es dieses Einheimischenticket erstmals gegen Vorlage des Personalausweises direkt im Bus. Gäste, die im Besitz einer Kurkarte der Betreibergemeinden sind, fahren auf dieser Linie kostenlos. Ansonsten gilt der reguläre RVO-Tarif.

Zweimal täglich starten zwei Busse gleichzeitig von Prien bzw. von Chieming nach Süden und umrunden vormittags bzw. nachmittags den Chiemsee gegenläufig. Lediglich die Mittagslinie fährt nur ab Prien. Bei jeder Runde werden ca. 40 Haltestellen angefahren, als Neuerung in diesem Jahr wurde bei Mitterndorf eine zusätzliche Haltestelle eingerichtet.

Weitere Informationen gibt es im Chiemsee-Alpenland-Infocenter unter Telefon 08051/96555-0, der Flyer mit den Fahrplänen kann unter www.chiemsee-alpenland.de (Stichwort: Info & Service/ÖPNV) heruntergeladen werden.

Auf dem Foto (vordere Reihe von links): Nikolaj Eberlein (Bereichsleiter RVO), Bürgermeister Bernhard Hainz (Gstadt), Bürgermeister Josef Mayer (Rimsting), stellvertretender Landrat Josef Konhäuser (Traunstein), stellvertretender Landrat Josef Huber (Rosenheim), Bürgermeister Jürgen Seifert (Prien); hintere Reihe (von links): Bürgermeister Werner Weyerer (Aschau), Hans Zagler (Landratsamt Rosenheim), Hans Pagatsch (Landratsamt Traunstein), Johann Thalhauser (Breitbrunn), Rudi Jantke (Grassau).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.