Ihre freie Zeit für die Hilfe am Nächsten

Pfaffings Jugendliche traten zur bayerischen Feuerwehr-Leistungsprüfung an

image_pdfimage_print

2Pfaffing/Rettenbach – „Jugend Feuerwehr Pfaffing zur Bayerischen Jugendleistungsprüfung angetreten“ – mit diesem Satz ging’s los für 14 Jugendliche aus dem Gemeindebereich, die sich dem anspruchsvollen Test der Feuerwehren stellten. Darunter auch wieder eine Reihe Mädls! Ganz ehrenamtlich im Dienst am Nächsten: Schon im Vorfeld war dafür so manche Freizeitstunde benötigt worden: Zweimal wöchentlich und das drei Wochen lang – wurde geübt und geschwitzt. Für den theoretischen und für den praktischen Teil dieser Prüfung. Jugendleiter Martin Hartl und Kommandant Christian Thomas freuten sich über die sehr guten Leistungen ihrer Schützlinge …

3

In fünf Einzelprüfungen, fünf Truppübungen und mit einem theoretischen Fragebogen wurde das Können der Jugendlichen abgefragt. Unter den Augen der Prüfer und zudem auf Zeit.

5

So hübsch schaun Pfaffinger Helfer aus …

Um unseren Lesern mal eine Vorstellung zu geben, was so eine Einzelprüfung beinhaltet, hier mal ein paar Details:

-Anlegen eines Mastwurfes an einen Saugkorb

-Befestigen einer Feuerwehrleine an einen C- Feuerwehrschlauch

-Anlegen eines Brustbundes zum Sichern eines Feuerwehrkameraden

-Richtiges Auswerfen eines C –Feuerwehrschlauchs

-Richtiges Auswerfen einer Feuerwehrleine

1Truppübungen (hier waren sie immer zu zweit):

-Zusammenkuppeln von zwei Saugschläuchen

-Richtiges Ankuppeln eines C-Strahlrohres

-Zielspritzen mit einer Kübelspritze

-Erkennen und zuordnen von wasserführenden Amaturen, Kupplungen und Zubehör

-Zusammenkuppeln einer 90 m langen C-Leitung

9Nach der Prüfung noch Glückwünsche und viel Lob vom Kreisjugendfeuerwehrwart Manuel Pöhmerer und seinem Prüfungsausschuss sowie nicht zuletzt von Pfaffings erstem Feuerwehrkommandanten Christian Thomas und Feuerwehr-Vorstand Franz Glasl.

Mit gefiebert hatte auch Frau Depta aus Rettenbach im Namen des Gemeinderates – als Vertreterin für Jugend und Soziales.

Zum Schluss gab es einen besonderen Dank von Pfaffings Jugendleiter Martin Hartl, der sich sehr freut, dass sich so viele Jugendliche in Pfaffing für die Arbeit bei einer Feuerwehr Zeit nehmen und bei so einer äußerst wichtigen Ausbildung teilnehmen. Sein Dank galt aber auch Georg Marschall, für die gute und spontane Bewirtung während der Vorbereitungszeit – sowie allen fleißigen Helfern an und für diesen Abend. An dieser Stelle mal ihre Namen: Eva Glasl, Andi Eisgruber, Matthias Hanslmaier, Ramona Glasl, Manu Glasl, Thomas Demmel, Petra Bauer und Pfaffings Ehren-Kommandant Sepp Hartl.

8

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.