Da Wahnsinn: 168 Stunden – Chiemsee boahart!

Einzigartiges Spenden-Projekt der Sportfreunde Attl am Samstag

image_pdfimage_print

AttlSchirmherr ist Stefan Dettl von LaBrassbanda: Sieben Tage, sieben Nächte, sieben Läufer – „168 Stunden – Chiemsee boahart!“ heißt das neue große Spendenprojekt der Sportfreunde Attl. Für jeden zurückgelegten Kilometer spenden zahlreiche Sponsoren aus ganz Südbayern einen fixen Betrag an die Stiftung Attl. Am Samstag, 24. Mai, um 12 Uhr fällt der Startschuss für den 168-stündigen Ultralauf am Parkplatz der Chiemsee Schifffahrt in Prien. 168 Stunden lang, ohne Unterbrechung …

Laufschuhe schnüren und Kilometerzähler auf null – das heißt es dann für die sieben Ultraläufer, die den Chiemsee immerzu – gegen den Uhrzeigersinn – umrunden.

imageStrecken-Charakter: Seepromenade, Radweg, Wanderweg, Pfad, Pampa. Einmal rum – genau 52,5 Kilometer und etwa 300 Höhenmeter: Soviel zählt jede einzelne Chiemsee-Runde, auf der von uns festgelegten Strecke. Und das nun nonstop 168 Stunden lang!

Dank GPS-Live-Tracking, die das Projekt der Sportfreunde Attl mit satellitenbasierten Aufzeichnungsgeräten und einer speziellen Software unterstützen, können Interessierte die Veranstaltung rund um die Uhr von zuhause aus mitverfolgen.

Stefan Dettl, bayrischer Mundartsänger und Frontmann der Gruppe „LaBrassBanda“, übernimmt die Schirmherrschaft. Populär, feierwütig und mit Chiemgauer Wurzeln ist er die Idealbesetzung für diese repräsentative Rolle beim Projekt „168h – Chiemsee boahart!“. Viele Unternehmen und Privatpersonen aus dem südbayrischen Raum engagieren sich für diese Spendenaktion. Die gesammelten Gelder der Sponsoren kommen zu 100 Prozent der Stiftung Attl zu Gute.

Es ist bereits das zweite Mal, dass die Sportfreunde Attl die Einrichtung für Menschen mit Behinderung bei Wasserburg unterstützen. Vor zwei Jahren überquerten die sieben Sportler zu Fuss die Alpen. Auf ihrem Weg von Venedig nach Attel generierten sie insgesamt die stolze Summe von rund 13.000 Euro. In der Stiftung Attl wurde davon ein Fonds eingerichtet, mit dem seitdem die sportlichen Angebote für die Betreuten unterstützt werden.

Zum Start am kommenden Samstag veranstalten Mitarbeiter und Betreute einen Staffellauf von Attel nach Prien am Chiemsee, wo sie den Sportfreunden um 12 Uhr den Staffelstab überbringen werden.

Alles zum Team – wer sind die Ultraläufer  – hier klicken:GPS Live Tracking“ 

 

Alle Informationen über das Projekt „168h – Chiemsee boahart!“ der Sportfreunde Attl erhält man auf www.sportfreunde-attl.jimdo.com. Der Lauf kann auf der Internetseite im „168h“-Blog mitverfolgt werden. Wer möchte, kann bei dieser Aktion gerne pro gelaufenen Kilometer, den die Sportfreunde dabei zurücklegen, einen bestimmten Betrag an die Stiftung Attl spenden: http://sportfreunde-attl.jimdo.com/stiftung-attl-sportfond/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.