Auf geht’s zum 39. Rotter Bierfest

Sechs Tage volles Programm in und ums Festzelt ab Mittwoch

image_pdfimage_print
 Auf schönes Wetter hoffen alle besonders am morgigen Sonntag – damit’s beim Markt und Flohmarkt „ned nass neigeht“.

Auf schönes Wetter hoffen alle beim Rotter Bierfest besonders am Muttertag– damit’s beim Markt und Flohmarkt „ned nass neigeht“.      Foto: Renate Drax

Rott am Inn – A Riesengaudi im Bierzelt, bayerische Schmankerl vom Feinsten für Leib und Seele, zünftige Unterhaltung: Dafür steht auch im 39. Jahr das Rotter Bierfest. Sechs Tage lang Stimmung und Spaß garantiert die Veranstaltung, bei der Bürgermeister Marinus Schaber am Mittwoch, 8. Mai, das erste Fass Spatenbier anzapfen wird. Neben der Gemeinde laden die Wirtsfamilien Asböck/Unfried vom Landgasthof Stechl auf den Festplatz bei der Klosterkirche ins Zentrum von Rott am Inn ein.

Spricht im Rotter Festzelt am Muttertag ab 18 Uhr: CSU Staatsministerin Christine Haderthauer.

Spricht im Rotter Festzelt am Muttertag ab 18 Uhr: CSU-Staatsministerin Christine Haderthauer.

Die kleinen Gäste lieben den Vergnügungspark mit den Karussells und der Losbude, die großen zum Festbier der Spatenbrauerei eine deftige Brotzeit, Spezialitäten vom Grill oder einen frischen Steckerlfisch – alle Jungen und Junggebliebenen die abendliche Partystimmung mit bekannten Bands, die kräftig einheizen. Heuer garantieren unter anderem „Bast scho“, „14 Hoibe“, „Flash Dance“ und „Isar Rider“, dass zu später Stunde wohl keiner mehr auf seinem Platz und alle auf den Bänken stehen werden. Fans echter alter und moderner Volksmusik freuen sich auf die Auftritte der Rotter Blaskapelle, der Rieder Musi, de Stoabach Buam, der „Rouda Blechblosn“ und der „Wabach Musi“. Auch ein Festabend mit hochkarätiger politischer Prominenz gehört traditionell zum Rotter Bierfest. Am Sonntag, 12. Mai – am Muttertag, spricht CSU-Staatsministerin Christine Haderthauer.

„O zapft werd“ am Mittwoch

Erster Festtag ist traditionell der Mittwoch vor dem Vatertag, heuer schon recht früh der 8. Mai. Die Spaten-Brauerei zieht mit dem original Pferdegespann und den Holzfässern um 18.30 Uhr ins Bierzelt ein – gemeinsam mit zahlreichen Rotter Vereinen, zünftig untermalt von der Rotter Blaskapelle. Der Bürgermeister zapft das erste Fass Spatenbier an, die Kapelle „Bast scho“ treibt zum ersten Mal die Stimmung auf den Siedepunkt. Gefeiert wird wie fast jeden Abend auch in der Bar.

Vatertag am 9. Mai

Die Herren der Schöpfung – gerne natürlich mit charmanter Begleitung – sind am Vatertag, Donnerstag, 9. Mai, ab 10 Uhr zum traditionellen Frühschoppen mit der musikalischen Unterhaltung durch die „Rouda Blechblosn“ herzlich eingeladen. Der Rotter Burschenverein veranstaltet außerdem bayerische Vaterschaftswettkämpfe. Abends spielen zur Belohnung für die Anstrengungen die beliebten „14 Hoibe“ ab 19 Uhr auf der Festzeltbühne auf.

Tag der Betriebe

Am Freitag, 10. Mai, beginnt der Feierabend mit einem „Tag der Betriebe“. Ab 19 Uhr sitzen Unternehmen und ihre Belegschaften aus Rott und Umgebung gesellig beisammen im Festzelt – unterhalten von den „Isar Ridern“, die das Festzelt mit Stimmungsmusik zum Kochen bringen will.

Seniorennachmittag am 11. Mai

Am Samstag, 11. Mai, stehen die Senioren im Mittelpunkt des Bierfestes. Ab 13 Uhr sind sie zum gemütlichen Kaffeekranzl eingeladen. Die „Wabach Musi“ und der beliebte Moderator Klaus Lerner garantieren gute Laune. Die Jugendgruppe des Rotter Trachtenvereins tanzt. Abends lässt die Partyband „Flash Dance“ die Festzeltwände wackeln.

Rotter Markt am Muttertag

Am Muttertag, 12. Mai, bildet der traditionelle Rotter Markt mit Ständen der Fieranten einen besonderen Höhepunkt der Festwoche. Die Flohmarktbeschicker bauen bereits ab 6 Uhr auf, deshalb gibt es für sie und alle weiteren Gäste im Festzelt schon ab 9 Uhr Weißwürst, später einen zünftigen Mittagstisch. Dazu spielen die Stoabach Buam. Neben dem beliebten Flohmarkt sind auch wieder jede Menge Fieranten vor Ort, die verschiedenste Waren im Zentrum von Rott anbieten. Die Rotter Geschäfte öffnen ihre Türen ab zehn Uhr und laden zum gemütlichen Bummeln und Einkaufen ein. Um 18 Uhr spricht im Festzelt als diesjähriger Ehrengast die CSU-Staatsministerin Christine Haderthauer. Ihre Rede untermalt zünftig die Rotter Blaskapelle.

Ausklang mit Kesselfleischessen

Am letzten Festtag, Montag, 13. Mai, gibt’s das traditionelle Kesselfleischessen zu den Klängern der Rieder Musi. Fröhlich endet somit das Rotter Bierfest – so wie es begonnen hat. Tischreservierungen Wer gemütlich feiern möchte, sollte sich einen Tisch reservieren, empfehlen die Festwirte angesichts des erwarteten Andrangs (08039/1225). Weitere Informationen und Programm unter: www.rotterbierfest.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.