Nicht alltäglicher Unfall …

Der Polizeibericht zum Scherben-Malheur gestern auf der B304 bei Forsting - Zweiter Lkw im Graben

image_pdfimage_print

Am gestrigen Nachmittag ist es auf der B304 im Gemeindegebiet von Pfaffing zu einem nicht alltäglichen Verkehrsunfall gekommen (wir berichteten bereits) – hier der Polizeibericht dazu: Ein Sattelzug hatte in einer Rechtskurve einen Großteil seiner zerbrechlichen Ladung verloren. Insgesamt über 1000 Träger Wasserflaschen waren auf dem Sattelanhänger geladen …

In einer Rechtskurve nach dem Bahnübergang bei Forsting hat der Fahrer des Lkw – vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, sagt die Polizei –  kurzzeitig die Kontrolle über sein Gespann verloren. Dabei schaukelte sich der Sattelanhänger auf und ein großer Teil der geladenen Wasserkisten fielen nach links auf die Fahrbahn.

Ein entgegenkommender Lkw-Fahrer musste mit seinem Laster eine Vollbremsung einleiten und kam dabei leicht von der Straße ab. Einen Zusammenstoß gab es nicht.

Glücklicherweise wurde durch den Unfall niemand verletzt.

Zur Bergung des zweiten Lkw und Säuberung der Straße war eine mehrstündige Vollsperrung der Bundesstraße nötig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren