WASSERBURG AM INN Wettervorschau

THEATER WASSERBURG: WERTHER // Einführungsgespräch

26Nov20:0021:20THEATER WASSERBURG: WERTHER // EinführungsgesprächSchauspiel nach dem Briefroman von Goethe - Heute mit "Vor.reden." ab 19.15 Uhr

Veranstaltungsdetails

Wenn du fragst, wie die Leute hier sind, muss ich dir sagen: wie überall!
Es ist ein einförmiges Ding um das Menschengeschlecht. 
(Werther)

Werther liebt Lotte. Und Lotte? Ist an Albert vergeben.
Liebe macht zuweilen machtlos. So sehr du dich auch auf den Kopf stellst, es wird nicht helfen. Genau das ist Werthers Problem. Wer auch immer Werther ist. Vielleicht einfach ein wertes Geschöpf, ohne Zuordnung von Geschlecht und Alter. Jedenfalls leidet es.
Mit dem Leiden ist das so eine Sache: Gibt es nicht Unzulänglichkeiten, Nöte und Verwicklungen im Leben, die auch anderen zu schaffen machen – egal, welchen Alters, welcher Herkunft, welcher Gestalt? Es könnte tröstlich sein, den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus zu weiten und zu erkennen, dass das Leben auch für andere kompliziert sein kann. Es könnte zusammenschweißen, es könnte vereinen. Aber was ist denn dann mit der persönlichen Exklusivität des Leids, in die es sich so wunderbar einigeln lässt? Niemand hat dieselben Probleme wie ich, keiner kann meinen Schmerz auch nur annähernd begreifen. Tatsächlich? „Geduld! Geduld! Es wird besser werden“, sagt Werther.

von Johann Wolfgang von Goethe.
Regie: Nik Mayr.
Es spielen: Andreas Hagl, Carsten Klemm und Rosalie Schlagheck.

ONLINE-KARTENKAUF MIT SAALPLAN

Ein kostenfreies Einführungsgespräch ist heute ab 19.15 Uhr im Theatersaal: Kulturjournalistin und Autorin Ute Mings spricht mit Regisseur Nik Mayr über seinen „Werther“. 

Mehr

Zeit

(Samstag) 20:00 - 21:20

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Nach oben