Berufliche Oberschule Wasserburg arbeitet mit Handwerkskammer und Bildungszentrum eng zusammen

Nach einer Pause wegen der Corona-Pandemie war es dieses Frühjahr wieder möglich, dass die Schüler der Integrationsklassen der Beruflichen Oberschule Wasserburg an einer sogenannten Potenzial-Analyse der Handwerkskammer München, organisiert durch das Bildungszentrum Rosenheim, teilnehmen konnten. Da diese Analyse nur für Schüler aus bestimmten Herkunftsländern finanziert wird, organisierte Renate Kotiers (Foto) als sozialpädagogische Begleiterin der Integrationsklassen die Finanzierung der Kostendeckung für die übrigen Schüler und Schülerinnen. Dankenswerterweise wurde ein Teil der Kosten durch den Lions Club Wasserburg unter der Leitung von Josef Zenz gestemmt, für die übrigen Kosten zeigte sich die Leitung der „Jungen Arbeit“ Rosenheim, vertreten durch Verena Seischab, verantwortlich.

Analog der Assessment Center-Methode wurde das Verhalten der Teilnehmer in realitätsnahen Situationen erfolgskritischer Arbeitssituationen beobachtet und ausgewertet. Die zu einer hohen Lernbereitschaft beitragenden Eigenschaften und Einstellungen wie Offenheit, Motivation und Selbstreflexion, wurden über das gesamte Verfahren hinweg innerhalb verschiedener Teststationen erfasst. So sollen die Analyseergebnisse dazu beitragen, dass sich die Teilnehmer über das eigene aktuelle Kompetenzprofil im Klaren werden, um dies langfristig bei Entscheidungen in beruflicher Hinsicht berücksichtigen zu können und somit mehr Aussicht auf einen erfolgreichen, da passgenauen beruflichen Werdegang zu haben.

Drei Mitarbeiter des Bildungszentrums Rosenheim besprachen nun an der FOS/BOS Wasserburg individuell mit jedem Teilnehmer einzeln die zumeist sehr erfreulichen und damit Mut machenden Ergebnisse.

So konnten die SchülerInnen der Integrationsklassen Dank der Unterstützung der ogengenannten Spender und Schulleiterin, Claudia Romer, sowie der beteiligten Lehrkräfte eine wertvolle Erfahrung machen, die sie für den Weg in das Berufsleben sehr gut nutzen können.