Heute am frühen Morgen bei der Polizei: Nach Festnahme und Haft in Karton mit Kuscheldecke dann die Freilassung des „Täters“

Gegen fünf Uhr heute Morgen bemerkten Beamte der Rosenheimer Polizei einen „Einbrecher“ auf dem Innenhof der Inspektion. Nach der ersten Kontaktaufnahme stellte sich schnell heraus, dass der namentlich Unbekannte keine Anzeige oder sonstigen Auskünfte benötigte, sondern möglicherweise andere „Absichten“ hatte – denkbar ein Einbruchsversuch nach Essbarem.


Doch die Aufmerksamkeit der Polizisten überwog und so konnte der Täter sofort festgenommen werden: Seine Haft musste er in einer eilig besorgten Kartonschachtel verbringen und nach den Vorgaben zur Inhaftierung erhielt der Täter auch eine kuschlige Decke.

Nach Prüfung des Deliktes stellte sich heraus, dass die Umstände zu mildern seien und der „Täter“ wurde im Bereich der Innmulden wieder in Freiheit entlassen …

Das Foto zeigt Polizeiobermeister Sebastian Olma bei der „Entlassung“ des tierischen Besuchers – einem Biber.