Zwölf Fahrzeuge der umliegenden Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizei gestern am Brandort

Aufgrund eines Brandmeldealarms kam es gestern Nacht im Gewerbegebiet Redenfelden in Raubling zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. In Redenfelden sind unter anderem chemische Betriebe angesiedelt. Auslöser war eine Reaktion von an Kleidungsstücken befindlichen Chemikalien, die in einem Metallcontainer ein heftiges Feuer entwickelten.


Bedingt durch anfänglich starke Rauchentwicklung gestalteten sich die Löscharbeiten am Brandherd schwierig, jedoch konnte der Brand durch schnelles Eingreifen der Feuerwehr unter Kontrolle gebracht werden.

Dank dessen und des vorbildlichen Verhaltens der Belegschaft, kam es bei dem Brandfall weder zu Personen- noch größeren Sachschäden.

Am Einsatz waren insgesamt zwölf Fahrzeuge der umliegenden Feuerwehren, vier Rettungswägen und zwei Polizeistreifen mit zahlreichen Kräften beteiligt.

 

Symbolbild