Exhibitionistische Handlungen vor Kindern - Rosenheimer Polizei bittet um Hinweise, die zur genauen Klärung der Tat beitragen können

Ein bislang unbekannter Mann trat am Dienstagabend im Bereich des Spielplatzes in der Herderstraße in Rosenheim als Exhibitionist vor Kindern auf (wir berichteten). Das Fachkommissariat 1 der Kripo Rosenheim übernahm die Ermittlungen und nahm am frühen Mittwochnachmittag einen 30-jährigen Tatverdächtigen vorläufig fest. 


Am frühen Dienstagabend befanden sich in der Zeit von 19 bis 20.45 Uhr zwei Mädchen auf dem Spielpatz in der Herderstraße. Die Mädchen gaben an, einen Mann beobachtet zu haben. Dieser habe die Hose geöffnet gehabt und es wäre eindeutig der Penis zu sehen gewesen, an dem der Mann manipuliert und gezielt Blickkontakt zu den Mädchen gesucht habe.

Die Kriminalpolizei Rosenheim übernahm die Untersuchungen in dem Fall und kann einen Erfolg vermelden. Im Zuge der kriminalpolizeilichen Ermittlungen konnten Ermittler des Fachkommissariats 1 einen dringend tatverdächtigen 30-jährigen Kosovaren aus Rosenheim in unmittelbarer Tatortnähe vorläufig festnehmen. Der Tatverdächtige wurde in Absprache mit der sachleitenden Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim, nach den durchgeführten kriminalpolizeilichen Maßnahmen entlassen.

Die Ermittler der Kripo Rosenheim bitten jedoch trotzdem um Hinweise, die zur Klärung der Tat beitragen können:

Wer konnte am Dienstagabend oder an anderen Tagen im Bereich Spielplatzes in der Herderstraße oder auch sonst Beobachtungen machen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Trat der Mann vielleicht sogar wiederholt als Exhibitionist auf?
Des Weiteren haben die jungen Mädchen eine Frau im Bereich des Spielplatzes angesprochen, die als wichtige Zeugin in Frage kommen könnte. Die Frau möchte sich bitte ebenfalls mit der Kripo in Verbindung setzen.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer (08031) 200-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.