Mmhhh und dabei auch noch helfen: In Kürze waren 250 Tomatenpflanzen von Simon Kurfer für den guten Zweck verkauft

Mit dem Kauf von Tomatenpflanzen bewusst Gutes für die Indios in Ecuador tun. Diese Gelegenheit nutzten am heutigen Samstag zahlreiche Besucher aus dem ganzen Altlandkreis in Eiselfing.


Simon Kurfer (im Bild vorne links) hatte die Pflanzen in verschiedenen Farb- und Geschmacks-Richtungen hierfür in den vergangenen Monaten wieder aufwendig gezüchtet: „In diesem Jahr unterstützen wir mit den Spenden ein lokales Familiennetzwerk, das sich die Bewahrung des örtlichen Saatguts der Indios zum Ziel gesetzt hat.“

Dadurch solle den Familien eine von Großkonzernen unabhängige und gesunde Ernährung sowie eine faire Vermarktung ermöglicht werden.

Am Ende konnten bei der Aktion in Eiselfing rund 250 Tomatenpflanzen auf Spendenbasis abgegeben werden!

Ein Betrag von mehr als 800 Euro geht somit direkt an das Projekt „Guardianes de Semillas“ in Ecuador.

gr