„Schätze der Eiszeit“ unter der Lupe: Mit dem Bund Naturschutz und mit Biodiversitäts-Berater Jonas Garschhammer unterwegs

Der Bund Naturschutz Wasserburg trifft sich am kommenden Samstag, 7. Mai, um 14 Uhr am westlichen Ortsausgang von Edling vor der Bahnüberführung (Römerstraße). Von dort führt Jonas Garschhammer (Foto), der Biodiversitäts-Berater des Landkreises, zum Schmidmoos, einem verlandeten Eiszeitsee.


Das Schmidmoos gehört mit einer Fläche von zirka acht Fußballfeldern zu den größten Moorgebieten im Wasserburger Raum. Seit nun zwei Jahren setzt der Landschaftspflegeverband Rosenheim gemeinsam mit Edlinger Landwirten Maßnahmen zur Förderung der heimischen Tier- und Pflanzenwelt um.

Jonas Garschhammer informiert über die Entstehungsgeschichte der heimischen Landschaft und stellt besondere Tiere und Pflanzen in dem Moorgebiet vor.

Weitere Informationen unter: https://schaetze-der-eiszeitlandschaft.de/fuehrung-durch-das-schmidmoos-bei-edling/