Gemeinderat bewilligt Betrag für die Hilfstransporte von Ingrid Freundl - Unterstützung zudem für die Rettungshundestaffel Inntal


Eine Spende von 1.000 Euro geht von der Gemeinde Soyen an die Ukraine-Hilfstransporte von Ingrid Freundl )auf unserem Foto mit lila Jacke). Sachspenden werden derzeit nicht gebraucht, aber Geldspenden für die Fahrer der Transporte (wir berichteten). Der Gemeinderat war sich einig, hier helfen zu wollen.


Siehe auch:

Die Rettungshundestaffel Inntal hat sich in einem Schreiben an die Gemeinde Soyen gewandt – mit der Bitte um eine Spende. Grund ist die Beschaffung eines neuen Einsatzfahrzeuges. Der Gemeinderat Soyen bewilligte jetzt einstimmig eine Spende von 200 Euro.

tg