Ab morgen, Dienstag: Museum Wasserburg öffnet wieder seine Türen


Die nachgeholte Winterpause ist vorbei. Das Museum Wasserburg ist ab morgen, Dienstag, wieder zu den gewohnten Zeiten zugänglich. Die Schließphase wurde genutzt, um die Ausstellungsflächen intensiv zu reinigen und zahlreiche Objekte neu zu inventarisieren.


Ein Besuch des Museums ist immer wieder ein spannendes Erlebnis. Hinter der farbigen Fassade des 600 Jahre alten Hauses in der Wasserburger Altstadt werden vergangene Zeiten wieder lebendig. Detailreiche Inszenierungen auf vier Stockwerken erzählen von Kelten und Römern, von Innschifffahrt und Handel und entführen in den Tante-Emma-Laden um die Ecke in die gute alte Zeit.

 

Hausgeist Frieda nimmt die jüngeren Besucher mit auf eine spannende Erkundungstour, auf die etwas Älteren wartet eine knifflige Museumsrallye, an deren Ende sich eine Schatzkiste öffnet. Eine kostenlose App mit zwei multimedialen Führungen zur reichen Sammlung und zur Geschichte des denkmalgeschützten Museumsgebäudes steht interessierten Besuchern ebenfalls zur Verfügung.

Es gilt aktuell der Zugang unter Voraussetzung der 3G-Regelung. Eine Testung vor Ort ist nicht möglich.