Chiemsee-Alpenland Tourismusverband freut sich - Gastgeber-Verzeichnis sowie die Wanderbroschüre besonders gefragt


Nach der corona-bedingten Pause finden die ersten Tourismus-Messen wieder statt. Anlass für den Chiemsee-Alpenland Tourismus potenzielle Gäste wieder persönlich vor Ort anzusprechen und die Werbetrommel in ausgewählten Quellmärkten zu rühren. Den Start machte der heimische Tourismusverband Chiemsee-Alpenland jetzt in Nürnberg.


Das Foto zeigt CAT-Mitarbeiterin Astrid von Rauhecker, die  die Urlaubsregion Chiemsee-Alpenland auf der Freizeitmesse Nürnberg präsentierte.

Nach zwei Jahren Messepause ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Rückkehr in den normalen Tourismusbetrieb: Bis zum gestrigen Sonntag war der Tourismusverband mit seinen Angeboten und Prospekten auf der Messe „Freizeit Touristik & Garten“ in Nürnberg präsent und informierte über die Urlaubs- und Freizeitangebote der Region.

„Trotz Digitalisierung, Buchungsplattformen und Onlineversionen ist die Nachfrage nach gedruckten Broschüren und individueller Beratung sehr deutlich spürbar“, so Astrid von Rauhecker von Chiemsee-Alpenland Tourismus. „Die Resonanz vor Ort war großartig und die Menschen haben sich gefreut, dass wir sie wieder persönlich über unsere Urlaubsregion informieren.“

Besonderes Interesse bei den Besucherinnen und Besuchern verzeichnete das Gastgeber-Verzeichnis sowie die Wanderbroschüre.