Beim Biathlon-Weltcup in Estland: Deutsches Dream-Team der Single-Mixed liegt sich im Ziel glücklich in den Armen


Sie war auch heute seine Wunsch-Partnerin in seiner allerletzten Single-Mixed-Staffel seiner langen Karriere: Erik Lesser umarmte Franzi Preuß aus Albaching herzlich im Zielraum beim Weltcup-Rennen am heutigen Sonntagnachmittag in Estland. Die 28-Jährige hatte die Arme zum Himmel gehoben, als sie lächelnd über die Ziellinie fuhr und Deutschland einen Stockerlplatz gesichert hatte. Stark war der Auftritt des Duos hinter den Teams aus Norwegen und Schweden gewesen … 


Nach zwei Nachladern im ersten Liegenanschlag waren der Franzi anschließend drei Klasse-Schieß-Einlagen – stehend, liegend stehend – gelungen. Schnell und hochkonzentriert. Ebenso machte es Erik Lesser wieder sehr gut und die starke Konkurrenz aus Frankreich oder Italien wurde abgehängt. Denn auch die Laufform der Beiden ist bestens aktuell.

Nun folgt noch in der kommenden Woche der letzte Weltcup in Oslo. Am nächsten Donnerstag ist der Sprint der Frauen, am Samstag der Verfolger und am Sonntag der Massenstart.

Foto: Nordic-Focus / Archiv