Weltcup in Estland heute: Zwei Fehler standen nicht wirklich auf dem Festtags-Wunschzettel der 28-Jährigen aus Albaching - Aber wieder starke Laufleistung


Die zwei Fehler hatte sie sich jetzt zu ihrem heutigen 28. Geburtstag nicht gerade gewünscht – aber trotzdem strahlte die Franzi heute in die TV-Kamera der ARD. Mit der fünftbesten Laufzeit hatte es die Albachingerin trotzdem noch auf einen guten Rang zwölf im Sprintrennen geschafft. Sie ist definitiv wieder zurück in der Weltelite der Biathletinnen. 


Morgen ist der Massenstart, am Sonntag folgen noch die Mixed-Staffeln – wir berichteten.