Monatliche Lesereihe am Theater Wasserburg wird nächste Woche fortgesetzt


Die monatliche Lesereihe „Betreutes Trinken“ im Theater Wasserburg unter der Leitung von Nik Mayr wird in diesem Monat fortgesetzt. Am Donnerstag, 17. März, wird um 20 Uhr in der Theaterbar Helmut aus „Angsterhaltende Maßnahmen“ von Jan Off gelesen.


Erschienen ist der Erzählband im Ventil Verlag. Der Autor wirft in diesem Werk einen drastisch offenen Blick auf Existenzen, die nicht gerade zur Mitte der Gesellschaft zählen, und entwirft damit einen ganz eigene Poesie aus Beklemmung, Zynismus und Empathie.

Sich selbst beschreibt der Autor, der dem Trash und Punk zugeordnet und mit Charles Bukowski und Jörg Fauser verglichen wird, so: „Jan Off war mal irgendwo und hat dort flüchtig jemanden kennengelernt, der beinahe was erlebt hätte. Dieses Ereignis wirkt bis heute nach.“
Dieses Mal liest Nik Mayr gemeinsam mit seinem Schauspielkollegen Hilmar Henjes. Die nächste Lesung in der Reihe „Betreutes Trinken“ ist am Donnerstag, 7. April, um 20 Uhr.

Karten sind über www.theaterwasserburg.de, im Vorverkauf in der Tourist-Info und bei Versandprofi Gartner in Wasserburg sowie beim Kulturpunkt Isen-Taufkirchen und im Kroiss TicketZentrum Rosenheim erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Tagesaktuelle Spielplanänderungen können der Homepage entnommen werden. Nach jüngstem Stand gilt im Theater die 2G-Regelung. Schulpflichtige Kinder sind davon ausgenommen. Fortlaufende Aktualisierungen dazu gibt es ebenfalls über die Homepage.

Fotos: Nik Mayr )liest diesmal gemeinsam mit Hilmar Henjes. / © Christian Flamm