52-jähriger Radfahrer hatte leblos neben Radweg gelegen - Nach Kreislaufstillstand verstorben


Am Montag war ein 52-jähriger Altenmarkter leblos neben dem Radweg zwischen Kienberg und Rabenden aufgefunden worden (wir berichteten). Am heutigen Mittwoch erfolgte auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft die Obduktion des Verstorbenen.


Diese ergab nun, dass der Radfahrer – entgegen erster Annahme – nicht seinen Sturzverletzungen erlag, sondern aufgrund einer medizinischen Ursache einen Kreislaufstillstand erlitt und dadurch zu Sturz kam.