In Haag entstehen drei Mehrfamilienhäuser mit je sechs Wohnungen sowie vier Doppelhaushälften


Zum Start des Bauprojekts an der Fliederstraße fand jetzt der offizielle Spatenstich statt. Die Firma Dimpflmeier hat bereits mit dem Straßenbau und der Spartenverlegung (Wasser, Kanal, Strom) begonnen. „Wir freuen uns, dass es jetzt losgehen kann und hoffen auf einen reibungslosen sowie unfallfreien Bauablauf“, so Bürgermeisterin Sissi Schätz. Die Erschließungsmaßnahmen stehen unter der Leitung des Erschließungsträgers Haager Land Massivbau GmbH.


Im Baugebiet entstehen drei Mehrfamilienhäuser mit je sechs Wohnungen sowie vier Doppelhaushälften. Die Mehrfamilienhäuser wurden von der Haager Land Massivbau GmbH bereits errichtet. Die Grundstücke für die vier Doppelhaushälften wurden vom Markt Haag im Rahmen des Ansiedlungsmodells verkauft. Außerdem soll ein Kinderspielplatz errichtet sowie nördlich der Wohnbebauung eine Lärmschutzwand gebaut werden.

Zur Erschließung des Baugebietes werden die Fliederstraße und ein Teil der angrenzenden Kirchdorfer Straße ausgebaut. Künftig wird die Fliederstraße eine Breite von insgesamt 5,50 Metern haben, zusammengesetzt aus einer asphaltierten Fahrbahn von vier Metern und einem gepflasterten Gehweg von 1,5 Metern Breite.

 

Foto (von links): Christian Dimpflmeier (Firma Dimpflmeier), Andreas Grundner (Bauamtsleiter), Bernd Furch (Haager Land Massivbau GmbH) und Sissi Schätz (Bürgermeisterin).