„Offene Betreute Angebote" und „Familienunterstützender Dienst" der Stiftung Attl in Wasserburg aktiv


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die OBA (Offene Betreute Angebote) in  Wasserburg unterstützt mit ihren regelmäßigen Angeboten Menschen mit Assistenzbedarf in ihrer Teilhabe am sozialen, kulturellen und gesellschaftlichen Leben. Neben einem breitgefächerten Beratungsangebot bieten die Mitarbeitenden vielfältige Freizeit- und Bildungsangebote für Betreute, von Treffs bis hin zu Tagesausflügen und kleinen Reisen.


Auch für Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, vermittelt die OBA Einsatzmöglichkeiten in ihren Angeboten. Außerdem ist sie eine Netzwerkstelle für den Landkreis Rosenheim und arbeitet mit Kooperationspartnern rund um das Thema Behinderung und Assistenz in Wasserburg zusammen.

Für eine individuelle Beratung stehen die Mitarbeiter montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr in ihrem Büro in der Schustergasse 13 in Wasserburg unter der Telefonnummer 08071/102-855 oder -856 bereit.

Die kommenden Veranstaltungen der OBA Wasserburg sind:

11. März, 17 bis 19.30 Uhr: Offener Treff

Beim „Offenen Treff“ mit Katharina und Manfred ist Zeit zum Essen, Ratschen oder für Gesellschaftsspiele. Die Teilnahme ist im Rahmen der 2-G-Regel möglich. Interessierte können sich per E-Mail (oba@stiftung.attl.de) oder telefonisch unter folgenden Nummern anmelden: 08071/102-855 oder -856

12. März, 16 bis 19.30 Uhr: Chiemseeschiffrundfahrt

Mit Katharina und Manfred werden Herren- und Fraueninsel erkundet. Bitte an Geld für eine gemeinsame Einkehr beim Wirt und wetterfeste Kleidung denken. Anmeldung per E-Mail (oba@stiftung.attl.de) oder telefonisch unter folgenden Nummern: 08071/102-855 oder -856. Es gilt die 2-G-Regel.

Familienunterstützender Dienst (FUD)

Der FUD unterstützt Sie durch stundenweisen Einsatz von geschulten und pädagogisch begleiteten Übungsleitern in der Betreuung des Familienangehörigen mit Assistenzbedarf. Dabei wird durch den FUD ein breites Spektrum an Beratungs- und Betreuungsleistungen zur Verfügung gestellt. Darunter fallen unter anderem Beratung zu gesetzlichen finanziellen Ansprüchen oder flexible stundenweise Einzelbetreuung.

Anfallende Kosten werden bei Vorliegen eines Pflegegrades von der Pflegekasse im Rahmen der Leitungsansprüche (Verhinderungspflege oder Entlastungsleistungen) übernommen.

Für weitere Informationen: https://www.stiftung.attl.de/familienunterstuetzender-dienst/ oder Telefon 08071/102-855 oder -856.