In knapp drei Wochen ist der Auftakt 2022: Der B-Klassist Haag prüfte nun mal den A-Klassisten Soyen


Beide rangieren aktuell im Mittelfeld ihrer Ligen – der TSV Haag in der B-Klasse, der TSV Soyen in der A-Klasse. Zu einem Testspiel trafen die beiden Teams  jetzt aufeinander. Denn in knapp drei Wochen geht sie weiter, die heimische Fußball-Saison. Und für beide Mannschaften stehen da noch immerhin elf Spieltage bevor …


Der Spielbericht

Die Begegnung beginnt interessant. Der Soyener Pascal Ridinger ist in der dritten Minute auf rechts frei im Haager Strafraum, setzt sich gegen den Haager Torwart Thomas Witt durch – passt vor das Tor, aber Tobias Proksch bringt den Ball nicht unter. Die Antwort der Gastgeber in Haag lässt nur drei Minuten auf sich warten. Eine Rechtsflanke von Marco Niedermeier setzt Marco Schemmer per Kopf an den linken Pfosten des Gehäuses der Gäste.

In Spielminute sieben schickt Lim Gashi den Haager Stürmer Jaden Pezo, dieser läuft allein auf das Tor zu und schießt wuchtig sowie platziert zum 1:0 ein.

Eine Minute später fast das zweite Tor der Haager. Gashi zieht aus gut 20 Metern zentral ab. Glanzparade von Soyens Torwart Ian Luca Fischer.

Die Bergkopfler haben die Begegnung daheim im Griff. Die Soyener versuchen, Druck aufzubauen. In der 14. Minute eine Rechtsecke für die Gäste. Ridinger steigt am kurzen Pfosten zum Kopfball hoch und köpft Richtung langes Eck. Witt kann den Ball keine entscheidende Richtungsänderung mehr geben und so steht es 1:1.

Die Haager schlagen allerdings schon nach zwei Minuten zurück. Freistoß aus 22 Metern mittiger Position. Daniel Huber (Foto) tritt an und lässt Fischer keine Chance zur Abwehr. Der Ball schlägt hoch im linken Eck zum 2:1 ein. Da war also eine Viertelstunde gespielt.l

In Spielminute 19 dringt Pezo, nachdem er von Michael Zeiler freigespielt wurde, in den Strafraum der Soyener ein und wird gefoult – Elfmeter. Ein Fall für Huber. Und wieder lässt er Fischer keine Möglichkeit zu parieren und der Ball landet wuchtig zur 3:1-Führung im linken Eck. Nach 20 Minuten …

Mit der Zeit geht die Haager Führung immer mehr in Ordnung. Man zeigt eine starke Leistung gegen den eine Liga höher spielenden Gast.

Zu Beginn der zweiten Hälfte tut sich nicht viel – dann aber die 54. Minute. Soyens Johannes Speckmeier flankt von links in den Haager Strafraum, Alexander Gröger köpft vom zweiten Pfosten vor das Tor und Proksch schießt von zentraler Position zum Anschlusstreffer 2:3 ein.

Nur eine Minute später die nächste Flanke von links in den Strafraum der Haager, ein Abwehrspieler kommt mit der Hand an den Ball – Elfmeter.

Gröger lässt Goalie Witt keine Chance und stellt auf 3:3.

Haag gibt in nicht einmal zwei Minuten eine sichere 3:1-Führung aus der Hand. Und fast noch die Führung für die Soyener. Ridinger (57.) ist auf halb rechts durch und schießt haarscharf am linken Pfosten des Haager Gehäuses vorbei.

Es bleibt spannend. In der Schlussminute ein Freistoß aus 23 Metern rechts für die Haager. Pezo führt aus und der Ball klatscht an die Latte des Soyener Gehäuses. Im Nachsetzen bringen die Bergkopfler den Ball aber nicht über die Torlinie. Es bleibt beim alles in allem gerechten Remis …

an

Nächste Vorbereitungsspiele der Haager:

Samstag, 5. März:

13 Uhr SV Weidenbach II – TSV Haag II

15 Uhr SV Weidenbach – TSV Haag.