Straßenbauamt führt Baumfällarbeiten durch - Polizei kontrolliert


Die Münchener Straße ist seit heute Morgen wegen Baumfällarbeiten gesperrt. Der Baumbestand entlang der Staatsstraße 2359 ist zum Teil eine Gefahr für die Verkehrssicherheit. Da bei den Arbeiten schweres Gerät zum Einsatz kommt, müssen die so genannten Serpentinen zwischen der Abraham-Megerle Straße (Parkplatz Innhöhe) und der Köbingerbergstraße komplett gesperrt werden. Eine Abkürzung über die Fahrradstraße am Köbingerberg kann übrigens teuer werden. Die Polizei kontrolliert.


 

Innerhalb einer Stunde versuchten am Vormittag sieben Fahrzeugführer verbotenerweise über die Köbingerbergstraße die Sperrung zu umfahren und stießen auf eine Kontrolle der Wasserburger Polizei. Nach Überprüfung der Fahrer und Fahrzeuge und der Ausstellung einer gebührenpflichtigen Verwarnung über 50 Euro konnten die Betroffenen ihre Fahrt fortsetzen. Die Polizei bittet alle Verkehrsteilnehmer sich an die Beschränkungen und die Umleitung zu halten. Die Kontrollen werden fortgeführt.

Die Sperrung gilt von heute, Montag, bis Mittwoch, jeweils von 8 bis 16 Uhr.

Da die Einrichtung einer kleinräumigen Umfahrung nicht möglich war, erfolgt die Umleitung großräumig über die B 304 und die St 2092. Die Umleitungsstrecke ist entsprechend beschildert.