Elf Schaltjahrkinder gibt es im Stadtgebiet Wasserburg


Da ist es wieder, dieses Datum, das es nicht gibt. All diejenigen, die am 29. Februar zur Welt kamen, schauen heuer erneut mit dem Ofenrohr ins Gebirge. Aber wie viele 29er-Kinder gibt es eigentlich in Wasserburg?


Der Spagat, wann die Gratulanten richtig sind mit dem Geburtstagsgruß, ist schwierig. Nur alle vier Jahre heißt es am tatsächlichen Datum „Ois Guade“. Ansonsten gehen die Meinungen auseinander.

Während viele bereits den letzten Februartag als Alternative zum 29. Februar ansehen, feiern andere am 1. März. Doch egal, an welchem Ehrentag die Gratulanten „richtig“ anklopfen, eine Besonderheit sind die Jubilare doch immer wieder.

Wie viele Gleichgesinnte, deren Geburtstag nur alle vier Jahre im Kalender auftaucht, gibt es zum Beispiel im Stadtgebiet Wasserburg? Nachgefragt bei Rathauschef Michael Kölbl, sagt dieser, dass elf Bürgerinnen und Bürger aus der Innstadt am 29. Februar geboren sind. Bei immerhin mehr als 12.000 Einwohnern recht wenige Schaltjahrkinder.