Landkreis berei8tet sich für „European Energy Award" vor


Mit großer Mehrheit hatten sich der Umweltausschuss und der Kreisausschuss im vergangenen Jahr für eine Teilnahme des Landkreises Rosenheim am „European Energy Award“ ausgesprochen. Nun haben sich die Akteure des Zertifizierungsprozesses erstmals online zur Auftaktveranstaltung getroffen. Die Vorbereitungen dafür hatten bereits im Januar begonnen. 


 

Federführend bei dem Zertifizierungsprozess, bei dem es um Energiewende und Klimaschutz geht, ist die Wirtschaftsförderstelle im Landratsamt Rosenheim. Außerdem gehören zum Energieteam Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Abteilungen und Sachgebiete der Behörde sowie Vertreter des in Rosenheim ansässigen Institutes für nachhaltige Energieversorgung INEV, welches den Prozess bis zur Zertifizierung begleiten und unterstützen wird. Wie die Geschäftsleiterin von INEV Dr. Isabel Bücker bei der Auftaktveranstaltung sagte, sei das Projekt auf drei Jahre angelegt. Erster Schritt ist dabei die Ist-Analyse, die in den kommenden drei bis vier Monaten erfolgen soll. Mit Hilfe eines umfassenden Maßnahmenkataloges werden die bisher im Landkreis realisierten Energie- und Klimaschutzaktivitäten erfasst, analysiert und bewertet. Das Ergebnis der Ist-Analyse ist ein Stärken-Schwächen-Profil, welches anhand eines standardisierten Punktesystems erstellt wird. Aufgrund dieser Analyse können zukünftige Projekte geplant und umgesetzt werden. Voraussichtlich bis Mai sollen die Ergebnisse der Analyse vorliegen.

 

Bei Energiewende und Klimaschutz wollen viele Kommunen durch ihr Handeln Vorbild sein und wichtige Impulse setzen. Der Landkreis Rosenheim fördert schon seit vielen Jahren aktiv ein umweltbewusstes und nachhaltiges Handeln. Er setzt sich für den Erhalt der Natur- und Kulturlandschaft sowie der Artenvielfalt ein. Zahlreiche Naturschutzprojekte, zum Beispiel über den Landschaftspflegeverband oder die Maßnahmen zur Moorrenaturierung, konnten bereits umgesetzt werden. Zudem engagiert sich der Landkreis in der regionalen Vermarktung von Lebensmitteln oder seit rund zehn Jahren in der Initiative Energiezukunft Rosenheim.

 

Der „European Energie Award“ ist ein international anerkanntes Qualitätsmanagementverfahren zur Steuerung und Kontrolle energie- und klimaschutzbezogener Aufgaben und Projekte. Er stellt sicher, dass alle maßgeblichen Bereiche nach einem internationalen Standard bewertet werden. Aktuell wird er in acht europäischen Ländern und über 1.600 Kommunen umgesetzt. Allein in Deutschland beteiligen sich rund 340 Städte, Gemeinden und Landkreise daran.