Ab sofort weitere Auffrischungsimpfung im Impfzentrum Mühldorf möglich


Vor kurzem hat die Ständige Impfkommission (STIKO) die Empfehlungen für eine zweite Auffrischungsimpfung für bestimmte Personengruppen beschlossen. Ab sofort können Personen ab 70 Jahren sowie Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen eine zweite Auffrischungsimpfung erhalten, frühestens drei Monate nach der ersten Booster-Impfung. Auch für das Personal von medizinischen Einrichtungen, Pflegeeinrichtungen und Rettungsdiensten wird die vierte Impfung empfohlen, allerdings mit einem Abstand von sechs Monaten.


 

„Die Immunisierung älterer Menschen, für die jetzt auch bevorzugt eine zweite Booster-Impfung angeboten wird, verläuft altersbedingt weniger effektiv und sollte daher erneut aufgefrischt werden,“ so Dr. Jonas Hähnel, Ärztlicher Leiter am Mühldorfer Impfzentrum. „Dadurch sind wieder höhere Antikörperspiegel erreichbar, die in der Lage sind, eine Infektion mit der Omikron-Variante des Corona-Virus abzumildern oder ganz zu verhindern.“ Zudem rät Hähnel, nicht zu warten: „Was den Zeithorizont für die Verfügbarkeit eines reinen Omikron-Impfstoffs angeht, ist noch vieles unklar. Im Hinblick darauf sollte also eine jetzt mögliche zweite Auffrischung nicht aufgeschoben werden“, so der Mediziner.

Das Angebot richtet sich auch an Personen ab fünf Jahren, die von einer Immundefizienz betroffen sind. Auch sie können eine zweite Auffrischungsimpfung erhalten.

Das Impfzentrum Mühldorf a. Inn hat derzeit Montag bis Sonntag von 9 bis 22 Uhr geöffnet. Termine für die Auffrischungsimpfungen können im Internet unter www.impfzentrum-muehldorf.de oder telefonisch täglich zwischen 9 und 16 Uhr unter 08631/18609-0 vereinbart werden.

Folgende Unterlagen sind zur Impfung mitzubringen:

·         Personalausweis

·         Nachweise der vorausgegangenen Impfungen

·         Impfpass / Allergieausweis (wenn vorhanden)

Weitere Informationen sind  auf der Homepage unter www.impfzentrum-muehldorf.de zu finden.