Die Innphilharmonie Rosenheim probt wieder


Der Frühling naht und die Ensembles der Innphilharmonie Rosenheim haben mit großer Freude und unter strengen Hygiene- und Impfauflagen mit den Vorbereitungen für das erste Projekt dieses Jahres begonnen. Wer noch nicht zu den Präsenzproben kommen kann, ist online dabei. So sollte dem spannenden Konzert im Mai nichts mehr im Wege stehen.


Unter der Leitung von Andreas Penninger (Foto) bereiten sich Chor und Orchester auf die „Misa a Buenos Aires“, die 1996 uraufgeführte Tangomesse von Martin Palmeri, und auf die „Pasion de Amor“, eine höchst abwechslungsreiche Ballettsuite   von Rodion Shchedrin nach Motiven aus George Bizets Oper „Carmen“ vor. Zur Aufführung kommen diese beiden mitreißenden Werke am 15. Mai im Kultur- und Kongresszentrum.

„Das Publikum darf sich auf ein ungewöhnliches und spannendes Programm freuen. Neue engagierte MusikerInnen sind herzlich willkommen und ein Einstieg in das aktuelle Projekt ist jetzt noch möglich“, heißt es aus der Innphilharmonie.

Wer gern in Orchester oder Chor mitwirken möchte, möge sich über die Homepage des Vereins www.Innphilharmonie.de informieren oder direkt eine Mail an info@innphilharmonie.de schicken, um Kontakt mit den Sprecherinnen des Chors und des Orchesters aufzunehmen.