Schauspielschule Zerboni München bringt Klassiker auf die Bühne beim Theater Wasserburg


Im Theater Wasserburg sind in dieser Woche „Die Räuber“ zu Gast: Die Schauspielschule Zerboni München zeigt das Stück von Friedrich Schiller am Donnerstag, Freitag und Samstag, 24., 25. und 26. Februar, jeweils um 20 Uhr. Mit dieser Masterclass-Produktion beenden die Studenten ihre Ausbildungszeit.


Regie führen Max Wagner, selbst Schauspieler, unter anderem am Volkstheater München, und Lea Ralfs, Leiterin des Pathos-Theaters München.

Im Mittelpunkt der Inszenierung steht der verzweifelte Kampf junger Menschen, ihren Platz in einer zerfledderten Gesellschaft zu finden – und wenn es drastische Auflehnung und Abgrenzung bedeutet. Um am Ende vielleicht doch zu scheitern?

Karten sind online über www.theaterwasserburg.de, im Vorverkauf in der Tourist-Info und bei Versandprofi Gartner in Wasserburg sowie beim Kulturpunkt Isen-Taufkirchen und im Kroiss Ticket-Zentrum Rosenheim erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Tagesaktuelle Spielplanänderungen können der Homepage entnommen werden. Nach jüngstem Stand gilt im Theater die 2G-Regelung. Schulpflichtige Kinder sind davon ausgenommen. Fortlaufende Aktualisierungen dazu gibt es ebenfalls über die Homepage.