Gegen Mitternacht: Polizeieinsatz in der Rosenheimer Innenstadt


Ein 29-jähriger Rosenheimer geriet gegen Mitternacht mit einem bisher unbekannten Mann vor einem Lokal in der Rosenheimer Innstraße in Streit. Die Beiden trennten sich dann ergebnislos. Nach rund zehn Minuten kam der Unbekannte aber mit drei anderen, männlichen „Begleitern“ wieder an den Ort des Geschehens.


Offenbar war der vorherige Streitpunkt noch nicht genügend ausdiskutiert worden und es gab noch Redebedarf.

Im Verlauf des Gesprächs soll der Unbekannte und seine Begleiter, auch sie sind bisher noch nicht bekannt, auf den Rosenheimer losgegangen sein und auf ihn eingeschlagen haben. Der 29-Jährige ging durch die Schläge zu Boden und soll weiterhin mit Fäusten und Fußtritten traktiert worden sein.

Auf den Tumult wurden dann mehrere Personen aufmerksam und wollten Hilfe leisten. Die Gruppe der Unbekannten stieg in einen Pkw ein und sie fuhren gemeinsam in Richtung Stephanskirchen davon. Zeugen konnten sich noch das Kennzeichen des flüchtenden Fahrzeuges notieren.

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Rosenheimer Polizei unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen.