Schade, sie waren gerade so im Flow nach dem Sieg gegen den Tabellenführer: Wasserburger Damen nun erst im März in Göttingen


Es gebe Corona-(Verdachts-)Fälle – so die Begründung: Das Bundesliga-Spiel der Wasserburger Basketball-Damen am heutigen Sonntagnachmittag in Göttingen musste kurzfristig abgesagt werden! Das meldet die Abteilung des TSV am heutigen Sonntagvormittag.


Ein Ersatztermin stehe bereits fest: Die Begegnung zwischen den Veilchen BG74 aus Göttingen und den Wasserburgerinnen wird auf den Mittwoch, 9. März, um 19.30 Uhr verlegt.

Auch das Spiel vom Team Herne – der nächste Gegner der TSV Damen vom Inn – musste für dieses Wochenende kurzfristig wegen Corona gecancelt werden.

„Ich finde es sehr schade, dass wir nicht spielen können und das Spiel verlegt werden musste. Wir waren gut vorbereitet, haben uns gut gefühlt und wollten an die Leistungen aus dem Spiel gegen die Rheinland Lions anknüpfen. Nun steht uns mit Herne am Mittwoch ein starker Gegner an“, so Wasserburgs Trainerin Rebecca Thoresen.

Das nächste Spiel ist also offiziell am Mittwochabend um 19 Uhr zuhause gegen den Herner TC geplant, ehe es am nächsten Sonntag ebenfalls zuhause um 16 Uhr gegen Keltern weitergeht. In der Mission Erste-Liga-Erhalt …

Foto: TSV Wasserburg